Rezept Ueberbackenes Kaesemuesli

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ueberbackenes Kaesemuesli

Ueberbackenes Kaesemuesli

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10924
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2260 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kirsche !
Gegen Gicht und Verstopfungen, immer gut die Kirschen Waschen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
100 g Weizen
1  feingewuerfelte Schalotte
1 El. Butter
1 Bd. Schnittlauch
- - Salz
- - Pfeffer
150 g wuerziger Kaese
- - (reifer Emmentaler, Greyerzer, Appenzeller)
Zubereitung des Kochrezept Ueberbackenes Kaesemuesli:

Rezept - Ueberbackenes Kaesemuesli
1. Den Weizen im Schnellkochtopf mit 400 ml Wasser garen; abtropfen und abkuehlen lassen. 2. Die Schalotte in der Butter anschwitzen, den Weizen dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Vom Herd nehmen, den in Roellchen geschnittenen Schnittlauch unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 3. Das Muesli in ofenfesten Schalen anrichten, mit dem feingewuerfelten oder grob geraspelten Kaese bestreuen und kurz unter dem Grill gratinieren * Entnommen: Moderne Feinschmeckerkueche, D.- K. Hessler ** Erfasst und gepostet von Viviane Kronshage (2:2447/102.24) vom 04.06.1994 Erfasser: Stichworte: Muesli, P2, Vollwertkueche, Fruehstueck

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Muscheln - jetzt ist die Zeit für frische MuschelnMuscheln - jetzt ist die Zeit für frische Muscheln
Der Winter ist nicht nur die Zeit der Plätzchen, Lebkuchen und Festtagsbraten, sondern lockt auch mit einer kulinarischen Meeresbrise: Muscheln dürfen jetzt bedenkenlos geschlemmt werden.
Thema 36368 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5928 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 11270 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |