Rezept Überbackene Apfelpfannkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Überbackene Apfelpfannkuchen

Überbackene Apfelpfannkuchen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3238
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3405 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Mehl
50 g Zucker
- - Salz
- - abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone
1/8 l Milch
2  Eier
600 g Äpfel
3 El. Apfeldicksaft
1  Zimtstange
1  Msp. gemahlene Nelken
1 Tl. Speisestärke
2 El. Calvados
40 g Butterschmalz
40 g Krokant
300 g Crème double
1  Ei
Zubereitung des Kochrezept Überbackene Apfelpfannkuchen:

Rezept - Überbackene Apfelpfannkuchen
Aus den angegebenen Zutaten einen Pfannkuchenteig bereiten und 30 Minuten quellen lassen. Äpfel achteln und Kerngehäuse entfernen. Äpfel mit Apfeldicksaft und Gewürzen 7 Minuten dünsten. Speisestärke mit Calvados anrühren, zum Apfelkompott geben und aufkochen. Butterschmalz in einer kleinen Pfanne erhitzen und nacheinander vier Pfannkuchen backen. Apfelkompott auf die Pfannkuchen verteilen und mit Krokant bestreuen. Pfannkuchen aufrollen und nebeneinander in eine gefettete Auflaufform legen. Crème double mit Ei verrühren, über die Pfannkuchen geben und Form in den vorgeheizten Backofen setzen. E: Mitte. T: 250 °C / 1 0 bis 12 Minuten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 7373 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Huhn und HähnchenHuhn und Hähnchen
Man liebt es gebraten, gegrillt und gekocht. Sein zartes Fleisch bekommt auch empfindlichen Mägen, und eine Suppe vom ganzen Huhn war Großmutters Standardrezept bei Grippe.
Thema 8648 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 18942 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |