Rezept Tuerkische Kuttelsuppe Iskembe Corbasi #1

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tuerkische Kuttelsuppe - Iskembe Corbasi #1

Tuerkische Kuttelsuppe - Iskembe Corbasi #1

Kategorie - Suppe, Innereien, Tuerkei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27690
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12567 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stecker raus im Urlaub !
Wenn sie Verreisen, dann ziehen Sie den Stecker Ihres Kühlschrankes heraus. Das Eisfach lassen sie abtauen und wischen den gesamten Innenraum mit Essig aus. Die Tür lassen Sie während Ihrer Abwesenheit offen stehen, dann kann es nicht muffig riechen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Kutteln
1 l Wasser
25 g Fett
25 g Mehl
- - Salz
1  Eigelb
1 El. Zitronensaft
25 g Butter
1/2 Tl. Paprikapulver
6  Knoblauchzehen
1/4 Tl. Salz
100 ml Essig
3 Scheib. Brot
- - Petra Holzapfel Nevin Halici Das tuerkische Kochbuch
Zubereitung des Kochrezept Tuerkische Kuttelsuppe - Iskembe Corbasi #1:

Rezept - Tuerkische Kuttelsuppe - Iskembe Corbasi #1
Kutteln mit dem Wasser in einen Topf geben. Unbedeckt zum Kochen bringen, dann den Schaum abschoepfen. Deckel auflegen und etwa 20 Minuten kochen, bis die Kutteln weich sind. Salz zugeben und nach 5 Minuten vom Feuer nehmen, Bruehe von den Kutteln abgiessen und auffangen. Falls noetig, auf 750 ml auffuellen. Kutteln in feine Streifen schneiden. In einem Topf das Fett schmelzen, das Mehl einruehren und eine Einbrenne zubereiten. Nach und nach die kalte Kuttelfluessigkeit einruehren. Bei sehr geringer Hitze 5 Minuten koecheln lassen, die Kutteln hineingeben und weitere 5 Minuten koecheln. Inzwischen die Wuerze vorbereiten: Knoblauchzehen mit Salz zerdruecken und mit dem Essig vermischen. Die Garnitur vorbereiten: Brot in kleine Wuerfel schneiden, unter einem Grill toasten oder in Butter braten. Warm stellen. Jetzt das Eigelb mit dem Zitronensaft verquirlen. Etwas von der Suppenfluessigkeit dazugiessen, dann alles zusammen in den Topf giessen und mit einem Schneebesen kraeftig ruehren. Mit Salz wuerzen. Aufkochen lassen (?*), dann vom Feuer nehmen. Die kochendheisse Suppe in eine Terrine giessen. Die Butter in einer Bratpfanne schmelzen, Paprikapulver hineingeben. Nach weniger als 1 Minute vom Feuer nehmen und duenn verteilt auf die Oberflaeche der Suppe traeufeln. Mit der Knoblauch-Essig-Wuerze und den geroesteten Brotwuerfeln servieren. Anmerkung Petra: Die Kochzeit der Kutteln erscheint mir sehr kurz, Kutteln muessen vorgekocht sein. *gerinnt das dann nicht?

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7705 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Dick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsenDick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsen
Laut einer brasilianischen Untersuchung an Ratten bilden Tierkinder mehr Fettgewebe aus, wenn sie mit künstlichen Transfettsäuren aufwachsen. Die Fette scheinen außerdem die natürlichen Mechanismen für Hunger und Sättigung durcheinander zu bringen.
Thema 10252 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Römertopf - kochen wie die alten RömerRömertopf - kochen wie die alten Römer
Nicht nur die Römer bevorzugten Tontöpfe beim Garen von Speisen, auch andere Kulturen kennen und schätzen die Vorzüge des Naturmaterials.
Thema 15180 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |