Rezept Tsatsiki II

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tsatsiki II

Tsatsiki II

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7801
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13115 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Belebende Petersilie !
Frische Petersilie „belebt“ getrocknete Kräuter! Die Frische geht auf die getrockneten Kräuter über und der Unterschied im Geschmack ist verblüffend. Gleiche Mengen frischer Petersilie mit getrocknetem Dill, Basilikum, Majoran oder Rosmarin o.ä. in ein verschließbares Glas geben und einige Stunden wirken lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Gurke
500 g Magerquark
1 Bd. Creme fraiche
3 El. Sahne (suesse)
3 El. Oel
1  gr. Zwiebel (keine Gemuesezwiebel)
4  Knoblauchzehen (oder so)
1 Tl. Ubena Tsatsikigewuerz
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
Zubereitung des Kochrezept Tsatsiki II:

Rezept - Tsatsiki II
Erstmal die Gurke zu 1/2 - 3/4 schaelen (den Rest mit Schale), dann entkernen und kleinschneiden. Zwiebel und Knoblauch schaelen und kleinschneiden. Magerquark mit Creme fraiche, Sahne und Oel verschlagen, so das es schoen cremig [nein fruchtig, nein cremig, nein ...] wird. Nun die kleingeschnittenen Zutaten dazugeben und am besten mit einem Handruehrgeraet vermengen. Mit den Gewuerzen abschmecken (Zucker nur soviel bis es nicht mehr bitter ist) und an einem kuehlen Ort 2-5 Stunden ziehen lassen! Vor dem Servieren durchruehren und evtl. nochmal abschmecken ! ** From: Thomas_ficken%ol@zermaus.zer.sub.org Date: Wed, 08 Jul 1993 05:10:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Saucen, Sossen, Tsatsiki

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 10059 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Suppen und Suppenbars - einfach leckerSuppen und Suppenbars - einfach lecker
Immer häufiger findet man in deutschen Städten Suppenbars, die eine tolle Alternative zu üblichen Mittagsmenüs darstellen. Zudem sind frische Suppen sehr gesund und lecker.
Thema 5574 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14085 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |