Rezept Truthahnbrust "Ungarische Art"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Truthahnbrust "Ungarische Art"

Truthahnbrust "Ungarische Art"

Kategorie - Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13934
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4693 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Truthahnbrustfleisch
1  Zwiebel
4  Knoblauchzehen
4  Geschaelte Tomaten
2  Paprikaschoten
1/8 l Rotwein
1 El. Creme fraiche
- - Salz
- - Oregano
- - Weisser Pfeffer
- - Paprikapulver
Zubereitung des Kochrezept Truthahnbrust "Ungarische Art":

Rezept - Truthahnbrust "Ungarische Art"
Fleisch wuerfeln und in heissem Fett anbraten, Zwiebeln und Knoblauch grob wuerfeln und dazugeben. Paprikaschote halbieren, vom Inneren befreien und in fingernagelgrosse Stuecke schneiden. Zum Fleisch geben. Die geschaelten Tomaten zerdruecken und hinzufuegen. Wuerzen und schmoren. Kurz vor Ende der Garzeit Rotwein mit Creme fraiche verruehren und unter das Fleisch ruehren. Nochmals kurz durchkochen. Mit Butternudeln servieren. Pro Portion etwa 283 kcal = 1.191 kJ (ohne Beilage) 29.01.1994 Erfasser: Stichworte: Hauptspeise, Gefluegel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Katerfrühstück - was man beachten sollte!Katerfrühstück - was man beachten sollte!
Wer Feste feiert, wie sie fallen, und gern geistigen Getränken dabei zuspricht, kennt das flaue Gefühl im Magen und den Brummschädel am Tag danach.
Thema 33076 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Suppen und Suppenbars - einfach leckerSuppen und Suppenbars - einfach lecker
Immer häufiger findet man in deutschen Städten Suppenbars, die eine tolle Alternative zu üblichen Mittagsmenüs darstellen. Zudem sind frische Suppen sehr gesund und lecker.
Thema 5657 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Schichttorte - Cassata alla sicilianaSchichttorte - Cassata alla siciliana
Ihren Ursprung hat die Cassata alla siciliana, wie der Name schon andeutet, in Sizilien, aber auch in den Abbruzzen kennt man eine "Cassata all'abruzzese“.
Thema 7038 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |