Rezept Truthahnbraten mit Ingwer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Truthahnbraten mit Ingwer

Truthahnbraten mit Ingwer

Kategorie - Gefluegel, Pute, Ingwer Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28655
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7814 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lavendel !
Beruhigend, nervenstärkend im Sinn einer Regulation des Nervensystems, bei nervösen Erregungszuständen; stark antiseptisch wirksam. (Hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Hildegard von Bingen schreibt zum Lavendel: „…und er bereitet reines Wissen und einen reinen Verstand“. Lavendel und Neroli sind eine exquisite Duftmischung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Gebundener Truthahnbraten a ca. 800 g
1 El. Bratbutter
3  Knoblauchzehe; durchgepresst
2 El. Frischer Ingwer; gerieben
1 dl Gefluegelbouillon
1 Tl. Sesamoel
1 El. Suesse Sojasauce
Zubereitung des Kochrezept Truthahnbraten mit Ingwer:

Rezept - Truthahnbraten mit Ingwer
Die Zutaten fuer die Marinade in einer Schuessel gut mischen und den Braten darin mindestens 12 Stunden im Kuehlschrank marinieren lassen. Den Braten in dieser Zeit gelegentlich wenden. Vor dem Zubereiten das Fleisch aus der Marinade heben, dabei Knoblauch und Ingwer - die am Braten haften, in die Marinade zurueckgeben. Die Bratbutter in einem Topf erhitzen, den Braten rundgerum gut anbraten. Mit einem Pinsel oder Loeffel etwas Marinade ueber den Braten verteilen und den Topf in den auf 180 oC vorgeheizten Backofen schieben. Waehrend ca. dreissig Minuten braten. In dieser Zeit immer wieder mit Marinade begiessen. Den Braten vor dem Aufschneiden mindestens fuenf Minuten ruhen lassen. Dazu: gemischtes Gemuese oder Nudeln. Aber auch kalt zu einem gemischten Salat. :Fingerprint: 21629471,101318685,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 5163 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2
Wer sich einmal ganz trendig an einem Gericht aus schwarzen Lebensmitteln versuchen will, kann aus einer großen Zahl von Früchten, aber auch Gemüsen wählen.
Thema 9604 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Japanische Teezeremonie - Kultur und TraditionJapanische Teezeremonie - Kultur und Tradition
Wie man um ein simples Getränk ein kulturell höchst raffiniertes Ritual entwickeln kann, zeigt Ostasien, genauer: die traditionelle japanische Teezeremonie.
Thema 4415 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |