Rezept Truthahn mit Leberfuellung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Truthahn mit Leberfuellung

Truthahn mit Leberfuellung

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13936
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3998 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch in Öl !
Damit Knoblauchzehen nicht so leicht austrocknen, legt man sie geschält in Olivenöl. Ist der Vorrat aufgebraucht, wird das pikant aromatische Öl für Salate oder zum Kochen und Braten verwendet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Truthahn, bratfertig (2 kg)
- - Salz
- - weisser Pfeffer aus Muehle
1  Scheibe Spickspeck (20x25 cm)
1 1/2 El. Butterschmalz
300 g Truthahn- oder Huehnerleber
1 gross. Zwiebel; fein gehackt
1 El. Butter
- - Salz
- - Selleriesalz
- - weisser Pfeffer aus Muehle
120 g Weissbrot; ohne Kruste
1 1/2 El. Mandeln; geschaelt, gehackt
2  Eier
100 g Sahne
1 El. Frischer Majoran; gehackt
- - Abgeriebene Muskatnuss
1 El. Schalotten; feingehackt
1 Tl. Butter
1/8 l Trockener Sherry
1 Tl. Staerkemehl
- - Salz
- - weisser Pfeffer aus Muehle
Zubereitung des Kochrezept Truthahn mit Leberfuellung:

Rezept - Truthahn mit Leberfuellung
Fuer die Fuellung die Gefluegelleber putzen und in Stuecke schneiden. Die Zwiebel in der heissen Butter goldgelb braten. Die Leberstuecke wuerzen, zu den Zwiebeln geben und leicht anziehen lassen (sie sollen innen noch roh sein). Leber und Zwiebeln in eine Schuessel geben. Das Weissbrot in kleine Wuerfel schneiden und mit den Mandeln unter die Leberstuecke mischen. Die Eier mit der Sahne, dem Majoran und dem Muskat verruehren. Ueber die Zutaten giessen, gut vermischen und nochmals abschmecken. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Truthahn mit Salz und Pfeffer wuerzen und die Fuellung in den Bauchraum geben. Die Oeffnung mit Kuechengarn zunaehen, den Truthahn binden, mit Spickspeck belegen und mit dem Faden leicht umwickeln. Das Butterschmalz in der Fettpfanne des Backofens erhitzen, den Truthahn mit dem Ruecken nach unten drauflegen. Die Fettpfanne in die unterste Schiene des Backofens schieben. Unter mehrmaligem Wenden und Beschoepfen 70-80 Minuten braten. Vor dem Anrichten einige Minuten ruhen lassen. Fuer die Sauce die Schalotten in der heissen Butter goldgelb duensten. Mit 2/3 des Sherrys mehrmals abloeschen und mit dem Fond auffuellen. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen. Die Staerke mit dem restlichen Sherry anruehren und die Sauce damit binden. Abschmecken und durch ein feines Sieb giessen. Die Keulen und die Brueste vom Knochengeruest abtrennen, aufschneiden und zusammen mit der Fuellung anrichten. Die Sauce separat servieren. Beilage: Kartoffelkroketten, Rosenkohl Getraenkeempfehlung: trockener kalifornische Weisswein * Quelle: -Gourmetkueche fuer Geniesser -Mosaik Verlag -Erfasst von Karin Foerg -2:2480/3508.2 20.12.94 Stichworte: Gefluegel, Gourmet, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pfeffer - früher eines der Kostbarsten Gewürze der PfefferPfeffer - früher eines der Kostbarsten Gewürze der Pfeffer
Jeden Tag benutzt man ihn in der Küche als alltägliches Küchengewürz. Dabei gehörte Pfeffer einmal zu den kostbarsten Gewürzen, die sich nur die wenigsten leisten konnten.
Thema 11435 mal gelesen | 24.10.2007 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11195 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Chips - Kartoffelchips sind kein süßes VergnügenChips - Kartoffelchips sind kein süßes Vergnügen
Ob während der Fußballhauptsaison, abends vor dem Fernseher oder als beliebter Knabberspaß: Kartoffelchips und Chips sind in aller Munde und ein beliebter Knabberspaß.
Thema 18578 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |