Rezept Trueffelleberwurst (Herstellung im Hause)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Trueffelleberwurst (Herstellung im Hause)

Trueffelleberwurst (Herstellung im Hause)

Kategorie - Beilage, Fleisch, Wurst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29480
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3132 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Herzhafter Schnittlauch !
Pflanzen Sie eine normale Zwiebel in einen Blumentopf. Die Zwiebel treibt zu jeder Jahreszeit bald aus, und die Triebe können wie Schnittlauch verwendet werden. Sie Schmecken besonders herzhaft.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Kalbfleisch, gekocht sogen. Schnitzelfleisch
125 g Schweinefleisch, gekocht
50 g Pastetenspeck
500 g Schweinsleber, roh
250 g Schweinespeck, frisch gekocht
120 g Schweinefleisch, roh
1/2  Trueffel
- - Salz
- - Pfeffer
2  Semmeln
- - Thymian
- - Majoran
5 g Petersiliengruen
3  Meter Schweinedaerme
Zubereitung des Kochrezept Trueffelleberwurst (Herstellung im Hause):

Rezept - Trueffelleberwurst (Herstellung im Hause)
Pastetenspeck: nicht geraeucherter, schoener, breiter Speck. Gekochtes Kalb- und Schweinefleisch, roher Speck, Schweinsleber, gekochter, frischer Schweinespeck, rohes, fettes Schweinefleisch und 2 erweichte, ausgedrueckte passierte Semmeln werden faschiert und passiert, mit wuerfelig geschnittener Trueffel, Salz, weissem Pfeffer, feingeschnittener Petersilie, Thymian und Majoran gut vermengt und in gut gereinigte Schweinsdaerme gefuellt. Die Wuerste werden in lauwarmes Wasser, das man allmaehlich bis zum Sieden erhitzt, eingelegt. Die Wuerste duerfen nicht kochen, da sie sonst springen. Sie sind dann vollstaendig gar, wenn auf eine Stichprobe hin kein blutiger Saft mehr ausfliesst. Die Wurst wird nebst anderem kalten Aufschnitt aufgetragen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 6551 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Chicoree gesundes SalatgemüseChicoree gesundes Salatgemüse
Dass er mit der Wegwarte verwandt ist, deren blaue Blütensterne im von Frühsommer bis Herbst an den Wegrändern leuchten, sieht man dem Chicorée (Cichorium intybus var. Foliosum) nicht an.
Thema 5352 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 7461 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |