Rezept Trockenmarinade (Dry Rub)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Trockenmarinade (Dry Rub)

Trockenmarinade (Dry Rub)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26766
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9154 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch in Milch auftauen !
Ist der Fisch eingefroren, dann sollten die ihn in Milch auftauen. Der Gefriergeschmack wird herausgezogen, und das Aroma des Fisches wird wesentlich verbessert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Knoblauchzehe, zerdrueckt
1 Tl. Senfkoerner, zerdrueckt
1 El. Salz
1 Tl. Chilipulver
1 Tl. Pfeffer, gemahlen
1 Tl. Paprikapulver
1/2 Tl. Koriander, gemahlen
1/2 Tl. Kreuzkuemmel, gemahlen
Zubereitung des Kochrezept Trockenmarinade (Dry Rub):

Rezept - Trockenmarinade (Dry Rub)
Die Knoblauchzehe durchdruecken und zusammen mit den zerdrueckten Senfkoernern in einer kleinen Schuessel zusammen mit den uebrigen Zutaten gut vermischen. Das fuers Grillen vorbereitete Fleisch damit gut einreiben und ueber Nacht im Kuehlschrank ziehen lassen. Das Gewuerz haelt sich in einem verschlossenen Gefaess im Kuehlschrank etwa 5 Tage. :Quelle : USA-Urlaub 1998 :Erfasser : Hein Ruehle :Notizen (*) : Mit Grillsteaks vom Schweinenacken ausprobiert - : : ein Gedicht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tipps zum Abnehmen und das ohne DiätTipps zum Abnehmen und das ohne Diät
Wenn die Stimmung mit den heller werdenden Tagen leichter wird, wäre manche oder mancher auch gern physisch etwas leichter.
Thema 6943 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13333 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 4961 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |