Rezept Trockengepoekelter Raeucherbauch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Trockengepoekelter Raeucherbauch

Trockengepoekelter Raeucherbauch

Kategorie - Poekeln, Schwein Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25792
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7749 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wenn ein Korkenzieher fehlt !
Lassen Sie heißes Wasser über den Flaschenhals laufen. Die erwärmte Luft unter dem Korken drückt diesen heraus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2500 g Frischer Schweinebauch
- - Mit Schwarte
125 g Poekelsalz oder Salz
2  Traubenzucker
5  Knoblauchzehen
2 El. Wacholderbeeren
2  Korianderk#rner
Zubereitung des Kochrezept Trockengepoekelter Raeucherbauch:

Rezept - Trockengepoekelter Raeucherbauch
Quelle: Schinkenraeuchern -das neue Hobby, Paul Parey Verlag (abgewandelt) erfasst von: Marion Albrecht Das Salz mit dem Zucker, den durchgedrueckten Knoblauchzehen, den etwas gehackten Wachholderbeeren und Korianderkoernern (Kuechenmaschine) gut vermischen. Den Schweinbauch, der m#glichst keine Knochen haben sollte, in ca 6 cm breite Streifen schneiden. Von allen Seiten tuechtig mit dem Salz und en Gewurzen einreiben. Die Fleischstuecke mit der Schwarte nach unten moeglichst dicht in einen Steingut- oder Emailtopf schichten. Das Fleisch kuehl stellen (Kellerraum). Das Fleisch wird nund 14 Tage durchgepeokelt, wobei man alle 3 Tage das Fleisch umschichtet. Dabei die Schwartenseite immer wieder nach unten. Nach der Poekelzeit hat sich eine Lake gebildet, die dann abgegossen wird. Das Fleisch noch weitere 3 Tage ohne Lake stehenlassen. Dann mit kaltem Wasser bedecken und exakt 12 Stunden waessern. Lauwarm abwaschen und abtrocknen. Einen kraeftigen Faden durch die Fleischstuecke ziehen und in einem kalten Raum oder direkt im Raeucherofen aufhaengen. Nach einem Tag mit dem Kaltrauchern beginnen, das taeglich einmal bis zur gewuenschten Trockenheit durchgefuehrt wird. Man kann dabei jeweils einen Fichtenzapfen mit auf das Raechermehl legen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tomaten - Und die vergessenen TomatensortenTomaten - Und die vergessenen Tomatensorten
Geschätzte 15.000 Tomatensorten warten auf ein Erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf.
Thema 5964 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 7047 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Meerkohl: Ein historisches Gemüse mit ZukunftMeerkohl: Ein historisches Gemüse mit Zukunft
Er verträgt auch salzhaltigen Boden und wird deshalb neuerdings von Wissenschaftlern als eine Pflanze der Zukunft betrachtet: der Meerkohl.
Thema 12100 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |