Rezept Trauben Plundergebäck

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Trauben-Plundergebäck

Trauben-Plundergebäck

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21768
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5076 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Angst vor dem Silvesterkater !
Ein Rezept von Franz Josef Strauß: Eine kleine Dosis Rizinusöl vor der Feier und zwischendurch jede Stunde eine Scheibe Speck.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
125 g Mehl
100 g gekühlte Butter
125 g trockener Magerquark
1 El. Zucker
- - Fett und Mehl fürs Blech
- - Milch zum Bestreichen 6 El Aprikosenkonfitüre
250 g Quark (20 % Fett)
2 El. Ahornsirup
450 g gelbe und blaue Trauben
Zubereitung des Kochrezept Trauben-Plundergebäck:

Rezept - Trauben-Plundergebäck
Die Böden können Sie auf Vorrat backen und nach Bedarf mit Quark und Ihren Lieblingsfrüchten füllen: Das ersetzt eine Zwischenmahlzeit. Das Mehl, die kleingeschnittene Butter, Quark und Zucker kurz verkneten. Dann den Teig zu einem Band ausrollen, von beiden Seiten zur Mitte hin einschlagen, zusammenklappen. Den Teig 10 Minuten kühl stellen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Backblech fetten und mit Mehl bestreuen. Den Teig ausrollen und in 6 Quadrate teilen. Die Quadrate aufs Blech legen und mit Milch bepinseln. Auf der unteren Schiene im heißen Backofen in etwa 15 Minuten backen. Die Konfitüre leicht erwärmen und durch ein Sieb streichen. Die heißen Teigquadrate damit bestreichen, die Mitte etwas eindrücken und abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren den Quark mit Ahornsirup glattrühren und in die Quadrate verteilen. Die Trauben waschen, von den Stielen zupfen und in den Quark drücken. (Pro Stück etwa 375 kcal) Tip: Wer wenig Zeit hat, kann den Teig auch nur einmal ausrollen und ruhen lassen. Wer es ganz eilig hat, nimmt tiefgefrorenen Blätterteig. Auftauen lassen, quer durchschneiden und backen wie oben angegeben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zander - Ein Fisch, außen Hart innen ZartZander - Ein Fisch, außen Hart innen Zart
Wer an der Nordsee einen Zander auf der Speisekarte findet, verfällt leicht dem Irrglauben, der Fisch komme frisch aus dem Meer – doch das ist falsch.
Thema 16130 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 17207 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Wirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit BalaststoffenWirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit Balaststoffen
Mit seinen zarten, gewellten Blättern ist der Wirsing die hübscheste Erscheinung unter den Kohlköpfen. Selbst Menschen, die ansonsten nicht viel für Kohlgerichte übrig haben, überzeugt er mit seinem feinen, milden Aroma und seiner guten Verträglichkeit.
Thema 7573 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |