Rezept Topinambur I Allgemeines, Anbau, Verwendung i. d. Kueche

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Topinambur I - Allgemeines, Anbau, Verwendung i. d. Kueche

Topinambur I - Allgemeines, Anbau, Verwendung i. d. Kueche

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17239
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26360 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Die Badewanne als Kühlschrank !
Oft reicht der Kühlschrank gar nicht aus, um alle Getränke für die Party kalt zu stellen. Nehmen sie doch einfach Ihre Bade- oder Duschwanne. Legen Sie Eisstücke hinein und schon haben Sie einen Riesenkühlschrank.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Topinambur
Zubereitung des Kochrezept Topinambur I - Allgemeines, Anbau, Verwendung i. d. Kueche:

Rezept - Topinambur I - Allgemeines, Anbau, Verwendung i. d. Kueche
Man sieht es den kartoffelaehnlichen Topinamburknollen nicht an, dass die Pflanze eigentlich zur Familie der Sonnenblumen gehoert. Die 2-3 m hohen festen Stengel tragen naemlich keine grossen leuchtenden Bluetenscheiben, wie unsere Gartensonnenblume, sondern nur unscheinbare gelbe Bluetensterne. Unter der Erde hingegen bilden sich reichlich Knollen, die sehr wohlschmeckende Frischkostsalate und Gemuesegerichte ergeben. Im Volksmund ist die Topinambur unter den verschiedensten Namen bekannt. Erdschocke, Zuckerkartoffel, Jerusalemartischocke, Indianerknolle oder Winterspargel. Urspruenglich waren die Knollen das Hauptnahrungsmittel der Indianer in Suedamerika. Von dort brachten sie Anfang des 17. Jahrhunderts Seefahrer nach Frankreich. Ihr artischockenaehnlicher Geschmack machte sie bald zu einer begehrten Delikatesse in den franzoesischen Fuerstenhoefen. Noch im 30-jaehrigen Krieg war die Kartueffel, wie man sie damals nannte, auch in Deutschland weit verbreitet, bis sie schliesslich von der Kartoffel verdraengt wurde. Heute wird sie bei uns nur noch in Baden Wuertemberg in groesseren Mengen fuer die Gewinnung von Topinamburbranntwein und Fruchtzucker angebaut. Einiges zum Anbau: Viele Jahre kann die Topinambur ohne Abbauerscheinungen am selben Platz bleiben und wird weder von Krankheiten noch von Schaedlingen befallen. Suchen Sie moeglichst einen Platz am Rande des Gemuesebeetes aus, denn die Pflanzen werden ja, wie schon erwaehnt, 2-3 m hoch. Sie bilden dann zum Schluss doch eine ganze Menge Schatten. Der Anbau ist denkbar einfach: Von November bis Ende April werden die Knollen, etwa 20 cm tief, im Abstand von etwa 40 cm in die Erde gelegt. Fuer 2 Personen duerften 6 Knollen reichen. Geerntet wird im darauffolgenden Herbst. Ebenfalls von November bis Ende April. * Quelle: -Nach: Kraut u. Rueben 11/90 -erfasst von Diana D. Stichworte: Gemuese, Info, Topinambur, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kohl - das gesunde WintergemüseKohl - das gesunde Wintergemüse
Wenn es draußen stürmt und schneit, ist eine Erkältung nicht weit. Zum Glück können wir vorbeugen, in dem wir unsere Immunabwehr stärken. Robusten Naturen gelingt das mit wechselwarmen Duschen und viel Frischluft.
Thema 7289 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Blutgruppen Diät nach Peter d’AdamoBlutgruppen Diät nach Peter d’Adamo
Welcher Blutgruppe gehören Sie an? Haben Sie vielleicht Blutgruppe 0? Wenn ja, dann gehören Sie zu den Jägern, und vertragen Getreide, Hülsenfrüchte nicht so gut. Zumindest, wenn es nach dem Erfinder der „Blutgruppen-Diät“, Peter d’Adamo, gehen soll.
Thema 33159 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Wildschwein und WildschweinfleischWildschwein und Wildschweinfleisch
Wer sich beim Walspaziergang unverhofft Aug in Aug mit einem ausgewachsenem Wildschwein wiederfindet und dieses Schwein gerade Frischlinge beschützt, ist es das Klügste, sich flach auf den Boden zu legen und tot zu stellen.
Thema 9541 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |