Rezept Tomatensauce nach Rancher Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tomatensauce nach Rancher-Art

Tomatensauce nach Rancher-Art

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22768
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2847 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockene Beeren !
Bevor Sie Beeren kaufen, prüfen Sie, ob das Körbchen nicht durchgeweicht ist. Der Behälter muss trocken sein, ansonsten können Sie davon ausgehen, dass zumindest die unteren Beeren zerdrückt sind. Angestoßene und faule Beeren müssen sofort aussortiert werden, weil sie sonst die gesunden im Nu anstecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
2 El. Pflanzenöl
150 g Zwiebeln; fein gehackt
1  Knoblauchzehe; fein gehackt
750 g frische Tomaten oder Tomaten aus der Dose; fein gehackt
2  Anaheim-Chilischoten oder andere milde Chillies; (*)
- - Samen u. Scheidewände ent- fernt u. gehackt
1 Tl. Zucker
- - Salz
- - frisch gemahlener Pfeffer
2 El. Koriandergrün; fein gehackt
Zubereitung des Kochrezept Tomatensauce nach Rancher-Art:

Rezept - Tomatensauce nach Rancher-Art
(*) Ein Rezept ergibt etwa 1 Liter Sauce. Das Öl in einer großen Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebeln darin 2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Knoblauch zugeben und 2 Minuten weiterschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Tomaten, Chillies, Zucker, Salz und Pfeffer einrühren und etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce leicht eingedickt ist. Zum Schluß das Koriandergrün unterrühren. Die Sauce lässt sich bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren. (*) Anaheim: Leuchtendgrüne Chilischote von etwa 15 cm Länge, häufig auch long green (lange Grüne) oder California chili genannt. Die Anaheim wuchs ursprünglich in Süd-Kalifornien und ist mit der grünen New-Mexiko-Chili- schote verwandt. Grüne Anaheims gehören in den USA zu den am häufigsten an- gebotenen Chilischoten, während die ausgereiften roten Schoten seltener zu finden sind. Anaheim-Chilischoten mit ihrem milden Aroma werden häufig ge- röstet und mit einer Farce gefüllt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Welches Wasser für mein Baby?Welches Wasser für mein Baby?
In Deutschland hat man das Glück, aus der Leitung Trinkwasser zu erhalten. Dennoch ist Leitungswasser nicht unbedingt ideal für die Säuglings- und Kleinkind-Ernährung.
Thema 8907 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 4383 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Bowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereitenBowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereiten
Eines muss vorab klar gestellt werden: Wer glaubt, mit den Fruchtstücken aus der Silvesterbowle auf der sicheren Seite zu sein und einen Kater umgehen zu können, irrt gewaltig. Denn die Früchtchen haben es in sich und saugen den Alkohol durstig auf.
Thema 29951 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |