Rezept Tomateneier

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tomateneier

Tomateneier

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26807
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2983 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Versalzene Salatsoße !
Die Vinaigrette lässt sich ganz schnell retten, indem man etwas Brühe oder Weißwein verlängert und Sie tropfenweise unter ein frisches, verquirltes Ei schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 mittl. Tomaten, festfleischig; (1)
- - Salz oder Kräutersalz
4 mittl. Tomaten, festfleischig; (2)
12  Schalotten
30 g Butter oder Margarine
2 Tl. Estragonessig
4  Eier
- - Pfeffer f.a.d.M.
Zubereitung des Kochrezept Tomateneier:

Rezept - Tomateneier
Tomaten (1) halbieren, aushöhlen, innen mit Salz ausstreuen. Die übrigen Tomaten (2) überbrühen, häuten, Fruchtansätze ausschneiden, achteln, entkernen (aber die ausgehöhlte Kernmasse nicht wegwerfen, sondern zum Auskochen von Fonds, für Soßen oder Suppen weiterverwenden). Butter oder Margarine in einer großen, tiefen, ofenfesten Pfanne zerlaufen lassen. Die geschälten, halbierten Schalotten darin glasig dünsten. Tomatenachtel zufügen, evtl. noch leicht salzen und unter Rühren schmelzen, also fast weich werden lassen. Dann mit etwas Essig beträufeln. Nun die Tomatenhälften in die Pfanne stellen und ebenfalls mit etwas Essig beträufeln. Die Eier jeweils einzeln in eine Tomatenhälfte hineinschlagen und nur das Eiweiß vorsichtig salzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad C (Gas: Stufe 2) 8 bis 10 Minuten stocken lassen. Dann in der Pfanne servieren, die Pfeffermühle zum Überstreuen mit frischgemahlenem Pfeffer dazustellen, mit frischem Weißbrot reichen. Quelle: Bunte erfaßt: Sabine Becker, 1. November 1996

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten FormSchinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten Form
„Längst schon trieb mich der Muse Gebot, zu singen des Schweines tief empfundenes Lob“ – so reimte einst ein unbekannter Dichterling im griechischen Hexameter.
Thema 15125 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8967 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 9862 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |