Rezept Tomaten (Teil 3)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tomaten (Teil 3)

Tomaten (Teil 3)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3213
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2835 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Anistee !
Gegen Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Übergewicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Tomaten (Teil 3):

Rezept - Tomaten (Teil 3)
* Inhaltsstoffe Mit ca. 94 % Wassergehalt ist die Tomate zwar eines der kalorienärmsten Gemüse, aber auch eines der gesündesten. Sie enthält mindestens 7 Mineralstoffe, vor allem Kalium, 10 Spurenelemente, 13 Vitamine, Fruchtsäuren (besonders Zitronensäure) und Zucker. Grüne Pflanzenteile und die noch unreifen Früchte enthalten das giftige Alkaloid Aolanin, das Kopfweh und trockene Haut verursacht, sogar entzündungserregend wirken kann. In den reifenden Früchten nimmt der Solaningehalt rapide ab, ist schließlich nicht mehr nachweisbar. Diese Tomaten sind giftfrei. Sie regen die Tätigkeit von Magen, Bauchspeicheldrüse und Leber an. * Haltbarkeit Tomaten sind kein Lagergemüse, halten bei richtiger Temperatur ca. zwei Wochen. Für ausgereifte (dreiviertelreife) Früchte liegt diese zwischen 80 und 90 % Luftfeuchtigkeit und 8 bis 10°C. Halbreife Tomaten mit beginnender Rotfärbung brauchen 12 bis 15°C, um noch genügend Farbe zu bekommen. Bei 4°C läßt sich die Lagerzeit zwar auf drei bis vier Wochen verlängern, aber es treten schon Kälteschäden auf: Die Früchte bekommen ein glasiges Aussehen und büßen Aroma ein. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt dürfen sie gar nicht ausgesetzt werden. Fachleute empfehlen, Tomaten überhaupt nicht im Kühlschrank, sondern in einem kühlen Raum (Küche, Keller) zu lagern. Ausfärbung und Reife lassen sich durch Äthylen beschleunigen, wenn man sie z. B. mit Äpfeln oder Orangen in einen Raum legt. Umgekehrt scheiden auch reife Tomaten diesen Stoff aus, so daß in ihrer Nähe gelagerte Gurken vergilben, Blumenkohl lappig wird.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fanta - der neue Öko DrinkFanta - der neue Öko Drink
Nun hat die Ökowelle auch die Coca-Cola Company erreicht. Der Limonadenklassiker „Fanta“ wird zur Bionade. Die zuckersüße Brause wird dem Biotrend angepasst und soll mit neuer Rezeptur den Markt erobern.
Thema 4803 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11251 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Oxalsäure und ihre Wirkung auf unseren KörperOxalsäure und ihre Wirkung auf unseren Körper
Gesunde Menschen, die ihren täglichen Nahrungsbedarf ohne Einschränkungen zusammenstellen können, machen sich über die Oxalsäure, die der Carbonsäure angehört und deren Salze als Oxalate bezeichnet werden, meist keine Gedanken.
Thema 58740 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |