Rezept Tomaten (Teil 1)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tomaten (Teil 1)

Tomaten (Teil 1)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3211
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2748 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kochfisch darf nicht kochen !
Lassen Sie den Kochfisch nur ziehen. Er darf niemals kochen, weil er dadurch zu leicht zerfällt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Tomaten (Teil 1):

Rezept - Tomaten (Teil 1)
Ursprünglich eine tropische Wildpflanze in den Anden Perus und Ekuadors, wurde die Tomate (auch Liebesapfel, Paradiesapfel, Paradeiser oder Goldapfel genannt) von den mexikanischen Azteken als "tumatie" oder "tomatie" angebaut. Als Kolumbus sie 1498 von seiner zweiten Reise in die Neue Weit mitbrachte, galt sie in Europa ausschließlich als Zierpflanze, deren Früchte man für giftig hielt, sie als Verursacher von "Liebeswahn" verdächtigte. Nach Deutschland kam die Tomate erst 1890, im Ersten Weltkrieg wurde ihre Bedeutung als Volksnahrungsmittel erkannt. Heute ist die leuchtende Frucht eines der wichtigsten Gemüse in aller Weit - aromatisch, saftig, vitaminreich und extrem kalorienarm. Sie ist ganzjährig im Handel verfügbar. Tomatenarten Runde, hochrunde sind die am meisten verkauften. Fruchtgröße (Durchmesser) zwischen 40 und 75 mm, Gewicht 50 bis 100 g. Beide hängen vor allem von der Zahl der Fruchtkammern ab (2 bis 10), in denen gelbliche Samen in eine gallertartige Masse eingebettet sind. Das Fruchtfleisch enthält reichlich Fruchtsäure, schmeckt angenehm. Fleisch- oder gerippte Tomaten wiegen 100 bis 250 g, mitunter wesentlich mehr. Am Konsum sind sie mit 20 % beteiligt - Tendenz steigend. Die Früchte sind unregelmäßig gerippt, haben dickere Fleischwände, einen hohen Fleischanteil, mehr Fruchtkammern mit nur wenigen Samenkörnern. Sie sind süßer und wohlschmeckender als die runden, lassen sich auch besser schneiden. Kirschtomaten (auch Cherry-, Cocktail- oder Partytomaten genannt) kommen der Urform der Tomaten in der Größe am nächsten (15 bis 25 mm Y). Die kirschgroßen, neuerdings auch orangefarbenen Früchte werden hauptsächlich in südlichen Ländern angebaut. Sie sind süß, schmecken roh köstlich, eignen sich gut zum Garnieren. Flaschen- oder Birnentomaten sind länglich. In der Schweiz als Peretti-, in Italien als Roma- und San-Marzano-Typen. Es handelt sich um leuchtendrote, dickfleischige, kernarme Früchte von Buschpflanzen, die im Sonnenklima reifen. Süße und konzentriertes Aroma reizen zum Rohverzehr, auch für Salate sind sie bestens geeignet. Sie lassen sich gut schälen, werden gern zum Einmachen genommen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ernährung für junge und schlaue KöpfeErnährung für junge und schlaue Köpfe
Richtig ernährt haben Kinder immer die Nase vorne. Um in der Schule und im Alltag fit im Kopf zu sein, müssen sie regelmäßig alle wichtigen Nährstoffe über die Nahrung zu sich nehmen.
Thema 6883 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Dill - Anethum graveolens ein feines KrautDill - Anethum graveolens ein feines Kraut
Das überaus zarte Gewächs mit den nadeldünnen, weichen Blättern ist besonders zu Gurkensalat beliebt.
Thema 4824 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Diät und Abnehmen - Sind Diäten Figur-Killer ?Diät und Abnehmen - Sind Diäten Figur-Killer ?
Der Markt mit den Diäten boomt sein vielen Jahren ungebrochen. Egal ob im Bereich der Bücher, der Zeitschriften, der Gruppenveranstaltungen oder der Diätprodukte in allen Variationen.
Thema 5467 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |