Rezept Tofu gebraten mit Huehnerhachee und Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tofu gebraten mit Huehnerhachee und Gemuese

Tofu gebraten mit Huehnerhachee und Gemuese

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10891
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3994 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgeputzter Essig !
Stellen Sie einen Zweig Estragon in einfachen Essig. Lassen Sie ihn in der Flasche, bis der Essig verbraucht ist. Es sieht hübsch aus und verfeinert den Essig erheblich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
4  Shitake Pilze
300 g Tofu
100 g Moehren
2  Fruehlingszwiebeln
1  Ei
1 Tl. Zucker
3 El. Sojasauce
2 El. Sake; trockener Sherry
1 El. Oel
100 g Huehnerfleisch; gehackt
1 Tl. Ingwer; gerieben
Zubereitung des Kochrezept Tofu gebraten mit Huehnerhachee und Gemuese:

Rezept - Tofu gebraten mit Huehnerhachee und Gemuese
VORBEREITUNG: 1. Die Pilze 15 min. in warmen Wasser einweichen, dann abtropfen lassen, etwas ausdruecken, die Stiele herausdrehen und die Koepfe in feine Streifen schneiden. 2. Tofu mit einer Gabel in grosse Stuecke zerteilen, in ein Sieb geben und gruendlich abtropfen lassen. 3. Die geschaelten Moehren in streichholzgrosse Stifte, die geputzten Fruehlingszwiebeln in 1 cm breite Ringe schneiden. Das Ei leicht verquirlen. 4. Zucker, Soja Sauce und Sake verruehren, bis sich der Zucker ganz aufgeloest hat. ZUBEREITUNG: 1. Das Oel in einer tiefen Pfanne bei starker Hitze rauchheiss werden sassen. Huehnerfleisch und Ingwer darin unter Ruehren anbraten, bis das Fleisch ganz und gar Farbe genommen hat. Die Hitze reduzieren Moehren und Pilze in die Pfanne geben und alles noch 3 Minuten braten. 2. Tofu zufuegen und alles vom Boden her vorsichtig vermischen, dabei den Tofu nicht zu sehr zerkleinern. 3. Die Sojasaucenmischung in die Pfanne geben, die Fruehlingszwiebeln zufuegen und alles vorsichtig, aber gruendlich verruehren. Zum Schluss das Ei einruehren und stocken lassen. SERVIEREN: Das Gericht kann sofort heiss oder auf Zimmertemperatur abgekuehlt aufgetragen werden. Gut passt dazu Reis. * QUELLE: Japanisch Kochen haelt fit und gesund, Mosaikverlag, Autor: Kiyoko Konishi ** Erfasst von Rene Decrouppe - 2:245/210.2 Stichworte: Tofu, Huhn, Gefluegel, Gemuese, Japan, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6180 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Römertopf - kochen wie die alten RömerRömertopf - kochen wie die alten Römer
Nicht nur die Römer bevorzugten Tontöpfe beim Garen von Speisen, auch andere Kulturen kennen und schätzen die Vorzüge des Naturmaterials.
Thema 15250 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Das Phänomen der Goji-BeereDas Phänomen der Goji-Beere
Die aus Asien stammenden Goji-Beeren sind nicht nur eine leckere Abwechslung, sondern auch reich an positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Korallen-rote Beeren, die es in sich haben.
Thema 10791 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |