Rezept Tiroler Fladenbrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tiroler Fladenbrot

Tiroler Fladenbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14842
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7828 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tranchieren !
Geflügel, Fleisch oder ganze Fische vor dem Auftragen in Stücke (Tranchen) schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
350 g Roggen-Vollkornmehl Typ 1800
650 g Vollkorn-Weizenmehl Typ 1050
600 ml Wasser, lauwarm
20 g Trocken-Backhefe
1 Tl. Honig
1  Pk. Sauerteig-Extrakt
1 El. Fenchel
1/2 Tl. Anis, feingemahlen
1/2 Tl. Kuemmel
1 El. Meersalz
- - Roggenmehl zum Bestaeuben
Zubereitung des Kochrezept Tiroler Fladenbrot:

Rezept - Tiroler Fladenbrot
Weizen- und Roggenmehl vermischen und mit etwas Wasser begiessen. Hefe und Honig dazugeben und mit etwas Mehl vom Rand verruehren. 15 min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Den Sauerteig mit dem restlichen Wasser verruehren, zum Teig geben, Salz und Gewuerze dazu und alles zu einem festen Teig verarbeiten. 20 min. bedeckt gehen lassen. Teig durchkneten und weitere 30 min. ruhen lassen. Teig erneut 10 min. kneten, in Stuecke teilen, diese 5 min. ruhen lassen. Arbeitsflaeche bestaeuben und Teigstuecke zu Fladen druecken. 1 Std. auf Backblech ruhen lassen. Backofen auf 220-230 GradC vorheizen, auf mittlerer Schiene 35 min. backen. * Quelle: Mehlpackung erfasst von -Joerg Weinkauf@2:245/6801.7 ** Gepostet von Joerg Weinkauf Date: Mon, 20 Feb 1995 Stichworte: Backen, Brot, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13678 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9565 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Vincent Klink - ein Meisterkoch aus SchwabenVincent Klink - ein Meisterkoch aus Schwaben
Schwaben gelten als gemütlich, und auch Vincent Klink geht Genuss über alles. Doch dafür ist der Meisterkoch bereit zu kämpfen.
Thema 9993 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |