Rezept Tips zum Thema: Mais, wann ernten?

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tips zum Thema: Mais, wann ernten?

Tips zum Thema: Mais, wann ernten?

Kategorie - Aufbau, Info, Mais Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25060
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13765 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaki !
Kaki-Frucht , gegen Nieren und Leberleiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Mais
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Tips zum Thema: Mais, wann ernten?:

Rezept - Tips zum Thema: Mais, wann ernten?
Frage: Ich habe Zuckermais angepflanzt, wann kann ich ihn ernten? Antwort von Susi und Urs Froehling: Man unterscheidet in der Landwirtschaft fuer Futterzwecke angebauten Mais und den als Gemuese geltenden Zuckermais (Suessmais, Gemuesemais). Je nach Reifegrad der angebauten Zuckermaissorte kann die Kulturzeit vier Monate dauern. Der richtige Erntezeitpunkt ist gekommen, wenn die aus den Kolben herausragenden Narbenfaeden braun werden, absterben und beim Einritzen mit dem Fingernagel ein milchiger Saft herausspritzt (Milchreife). Die Erntezeit kann je nach Pflanzung und Standort zwischen Ende Juli und Mitte Oktober liegen. Die anspruchsvolle Maispflanze liebt durchlaessigen Boden und braucht viel Sonne. Zuckermais ist das Lieblingsgemuese der Amerikaner und immer mehr auch auf dem schweizerischen Gemuesemarkt erhaeltlich. Er ist ernaehrungsphysiologisch harmonisch zusammengesetzt, besteht er doch aus der wertvollen Eiweiss- Kohlenhydratkombination und enthaelt auch Vitamine und Mineralstoffe. Aus diesem Grunde kann man auf ein zusaetzliches Staerkegericht, oder auf eine Fleischbeilage verzichten. Vor dem Kochen befreit man die gruenen Blaetter, die die Kolben einhuellen, sowie auch die Faeden. Dann gibt man die Maiskolben in siedendes Wasser und kocht sie 10 bis 20 Minuten. Bei laengerer Kochzeit werden sie hart. Zum Essen bestreut man sie nach Belieben mit Salz oder frisch geriebenem Sbrinz, uebergiesst sie mit wenig frischer Butter und nagt die Koerner von den Kolben. Eine andere Art: Man bestreicht die rohen Maiskolben dick mit Kraeuter-, Paprika-, Knoblauch- oder gewoehnlicher Butter, huellt sie in Alufolie ein, legt sie 15 bis 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen oder auf die heissen Grillstaebe.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und VollkornbrotVollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und Vollkornbrot
Heutzutage kann schon jedes Kind wissen, wie man sich gesund ernährt. Nur scheitert es nicht selten an der Umsetzung, denn letztlich essen die Kinder das, was ihnen die Eltern vorsetzen.
Thema 8849 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Tee ist mehr als nur ein HeißgetränkTee ist mehr als nur ein Heißgetränk
Er ist wohl das älteste Heißgetränk und gleichwohl auch das gesündeste. Alleine die Vielfalt macht ihn so interessant, es gibt tausende verschiedener Teesorten. Doch wer entdeckte den Tee? War es Zufall oder schamanisches Wissen?
Thema 9466 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Walnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde ErnährungWalnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde Ernährung
Der Walnussbaum ist der Baum des Jahres 2008. Dieser alte Hausbaum verwöhnt uns seit Jahrhunderten mit edlem Holz und besten Nüssen. Die Heimat der Walnuss befindet sich auf der Balkanhalbinsel und in Asien.
Thema 7407 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |