Rezept Tibetanisches Gerstenhefebrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tibetanisches Gerstenhefebrot

Tibetanisches Gerstenhefebrot

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29474
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5820 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Basilikumtee !
Gegen Arthitis, Blähungen, Magenbeschwerden, Verstopfung und Krampfadern, Anämie

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
75 g Gerstenmehl
20 g Hefe
2 Tl. brauner Zucker
250 ml lauwarmes Wasser
1/2 Tl. Salz
75 g Weizenvollkornschrot
- - (Typ 1700)
175 g Weizenmehl (Typ 550)
15 g Mohrenhirse (kann wegge-
- - lassen werden)
2 El. Oel
- - zerstossener Weizen
- - The great book of bread von Lorna Walker und Joyce Hughes
- - erfasst von: Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Tibetanisches Gerstenhefebrot:

Rezept - Tibetanisches Gerstenhefebrot
Das Gerstenmehl auf einem Backblech verteilen. Auf oberer Schiene im, auf 220?C (Gasstufe 3) vorgewaermten, Backofen backen, bis es goldbraun ist. Oft umruehren, damit es gleichmaessig braeunt und nicht zu dunkel wird. Die Hefe mit der Haelfte des Zuckers und dem lauwarmen Wasser vermischen. 5-10 Minuten stehen lassen, bis sie blasig ist. Das gebraeunte Gerstenmehl mit den anderen Mehlen, dem restlichen Zucker, Salz und der Mohrenhirse vermischen. Das Oel eintraeufeln. In das Mehl einreiben bis es gut aufgesaugt ist. Mit der Hefeloesung zu einem festen Teig mischen. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte kneten, zu einem Teigball formen und in einen beoelten Plastikbeutel legen. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig an Umfang verdoppelt hat. Auf der Arbeitsflaeche zusammenschla- gen und kneten, bis der Teig glatt ist. Zu einem Laib formen und auf ein bemehltes Backblech legen. Mit Wasser bespritzen und dem zerstossenen Weizen bestreuen. Mit dem beoelten Plastikbeutel zudecken. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Laib verdoppelt hat. Auf oberer Schiene im vorgewaermten Backofen bei 230?C (Gasstufe 4) 15 Minuten backen. Die Hitze auf 190?C (Gasstufe 3) herunterschalten und weitere 20 Minuten backen. Auf einem Rost auskuehlen lassen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum NachtischRhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum Nachtisch
Der Rhabarber ist nicht jedermanns Sache. Zum einen verleitet er zu Rechtschreibfehlern (wohin gehört noch mal das »h«?), zum anderen verknotet er manchem die Zunge beim Versuch, den Zungenbrecher fehlerfrei auszusprechen.
Thema 13791 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Essen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegenEssen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegen
Wer mit einer Flugreise das Urlaubsziel der Wahl ansteuert, kommt um die so genannte Bordverpflegung im Flugzeug kaum herum. Doch passt das Fliegermahl zur schlanken Linie, die man im Sinne der Bikinifigur doch gern erhalten möchte? Oder strotzt das Essenstablett von Gerichten, in denen sich Kohlehydrate auf Kalorien und Fett häufen?
Thema 4161 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 3964 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |