Rezept Thunfischsalat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thunfischsalat

Thunfischsalat

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30318
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 22982 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knollensellerie !
ist eine verdickte, etwa spielballgroße Wurzel. Den würzigen Geschmack geben Ihm die ätherischen Öle. Außerdem enthält Knollensellerie Kalium, Kalzium, Vitamin E, B6 und Folsäure.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1-2 Portionen / Stück
2  Eier
50 G Erbsen
0,5 Stück Zwiebel
0,5 Stück Tomate
1 EL Olivenöl
1 EL Thymian
1 Prise Pfeffer
1 Dose Thunfish im eigenen Saft
Zubereitung des Kochrezept Thunfischsalat:

Rezept - Thunfischsalat
Zubereitung: 15 Minuten Zutaten Zubereitung: 1. Die Eier hart kochen, schälen und nach dem abkühlen würflig schneiden. 2. Erbsen in heißem Wasser kurz kochen (= blanchieren), danach mit kaltem Wasser abschrecken. 3. Zwiebeln fein hacken und die Tomate in kleine Würfel schneiden. 4. Den Thunfisch mit dem Gemüse und den Eiern in eine Schüssel geben und vermengen. 5. Das Olivenöl und den Thymian untermischen und mit Pfeffer abschmecken. Tipp: Kann mit Hüttenkäse verfeinert werden. Energie:520 kcal Kohlenhydrate: 10,1g Eiweiß: 50,9g Fett:30,7g MUF:3,3g BS:4g Kohlenhydratanteil:7,8% MUF= Mehrfach ungesättigte Fettsäure BS= Basensättigungsgrad

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20260 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 13890 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Preiswerte Nudelgerichte die den Geldbeutel schonenPreiswerte Nudelgerichte die den Geldbeutel schonen
Nudelgerichte tun nicht nur Körper und Seele gut, sondern entlasten auch die Haushaltskasse.
Thema 7011 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |