Rezept Thueringer Topfbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thueringer Topfbraten

Thueringer Topfbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19682
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12449 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reifetest für Wassermelonen !
Bei Wassermelonen können Sie schon am Ton feststellen, ob sie reif sind. Schnalzen Sie mit Daumen und Mittelfinger gegen die Melone. Wenn sie hell klingt und „ping“ macht, ist sie unreif. Ist der Klang aber tief und voll und macht „pong“, dann ist sie gut reif und gerade richtig zum Essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Schweinekopf (moeglichst mit Schnauze und Ohr
250 g Schweinebauch
2  Schweineherzen
3  Schweinenieren
5  bis 6 mittelgrosse Zwiebeln
3 El. Mehl
4  bis 5 fein zerkruemeltes Schwarzbrot oder
- - Chemnitzer Sossenkuchen
3 El. Pflaumenmus
3 El. gekoernte Bruehe
3  saure Gurken (auch Gewuerz- oder Senfgurken)
1 Tas. Gurkenbruehe
- - Salz
- - Zucker
- - Essig
- - Pfeffer
- - Gewuerzkoerner (Piment)
- - Lorbeerblaetter
- - Majoran
Zubereitung des Kochrezept Thueringer Topfbraten:

Rezept - Thueringer Topfbraten
Die Schweinekopfstuecke, den Schweinebauch, die Herzen und Nieren gruendlich waschen, und in heissem Wasser mit Salz, zwei bis 3 Lorbeerblaettern, 10 Pfefferkoernern, 6 bis 8 Gewuerzkoernern, der gekoernten Bruehe, einer Zwiebel und etwas Wurzelwerk ansetzen und langsam gar, aber nicht zu weich kochen. Das Fleisch grob wuerfeln und vorlaeufig in etwas durchgeseihter Bruehe warm stellen. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in abgeschoepften Bruehfett anschwitzen, 10 zerdrueckte Pfefferkoerner dazugeben, mit 1 El. Zucker ueberstreuen, der ganz leicht braeunen soll, mit 1 El. Essig abloeschen, mit der Gurkenbruehe auffuellen, aufkochen lassen, das zerkruemelte Brot oder den Sossenkuchen einstreuen und etwa 10 min langsam kochen lassen. Das Mehl in einem Pfaennchen unter staendigem Ruehren trocken braun roesten, auskuehlen lassen, mit wenig kalter Butter anruehren und an den Sossenansatz geben. Die Gurke wuerfeln, ebenfalls dazugeben, alles aufkochen lassen, das Fleisch untermischen, dann nicht mehr stark kochen lassen und mit etwas Majoran, 3 El. Pflaumenmus, Essig, Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken. Dazu Kloesse von gekochten Kartoffeln und rote Bete, Kraut- oder Selleriesalat, Salz- oder Senfgurken. Das Rezept ist aber sicher nicht fuer 2 Personen gedacht ;-) ** Gepostet von: Catrin Eger Stichworte: Fleisch, Schwein, Innerei, Thueringen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hefeteig - in der Ruhe liegt die KraftHefeteig - in der Ruhe liegt die Kraft
Ein Hefeteig ist vielen Hobbybäckern schlichtweg zu mysteriös – manch einer saß schon Stunden über Stunden rätselnd vor einem harten, kleinen Teigklumpen, der einfach nicht größer werden wollte.
Thema 19183 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 9093 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Schinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten FormSchinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten Form
„Längst schon trieb mich der Muse Gebot, zu singen des Schweines tief empfundenes Lob“ – so reimte einst ein unbekannter Dichterling im griechischen Hexameter.
Thema 13434 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |