Rezept Thon du feu au feu

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thon du feu au feu

Thon du feu au feu

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23566
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4512 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Juliennestreifen !
In feinste Streifen geschnittenes Gemüse, z.b. Möhren, Knollensellerie oder Lauch. Lecker als Suppeneinlage oder in Butter gedünstet als Beilage zu Fisch und Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Thunfischfilets, handgroß
- - Und ca. 2.5cm dick
1/2 dl Olio vergine
5/16 dl Zitronensaft
4  Oreganozweiglein
- - Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Prezzomolo
20 g Oreganoblättchen
4  Schalotten
2 El. Kapern
2  Peperoncini
3/4 dl Olio vergine
1/2 dl Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Thon du feu au feu:

Rezept - Thon du feu au feu
Vorbereiten Die Kapern in lauwarmem Wasser einweichen. Dieses nach 2 bis 3 Minuten abgießen. Die Kapern gut abtropfen lassen. Zubereiten der Marinade Den frischen Zitronensaft in ein Schüsselchen geben, den Pfeffer direkt dazumahlen und nach und nach das Olivenöl darunterschlagen. Es soll eine cremige Emulsionssauce entstehen. Die gezüpfelten Oreganoblättchen dazugeben. Die Stengelchen ebenfalls in die Marinade legen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 5 Minuten ziehen lassen. Die Fischsteaks darin drehen und alles gut zugedeckt 30 bis 40 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Grillieren des Fleisches Die Grillpfanne oder die Grillstäbe mit einer Drahtbürste reinigen Nach dem Waschen gut trocknen und mit wenig Traubenkernöl einpinseln. Den Grill aufs Maximum erhitzen. Die Fischstücke aus der Marinade direkt auf den Grill legen und auf jeder Seite 1 Minute scharf anbraten. Sofort von der Hitze nehmen und auf einem Teller, mit etwas Alufolie bedeckt, ziehen lassen. Zubereiten der Sauce Prezzemolo und Oregano züpfeln und fein hacken. Das Olivenöl in einer passenden Pfanne leicht erhitzen, die feingewürfelten Schalotten darin anziehen, bis ein leichter Duft aufsteigt. Die gehackten Kapern und die entkernten, feingeschnittenen Peperoncini dazugeben und sofort alles mit dem Zitronensaft ablöschen. Die Fischstücke einlegen und alles 2 Minuten sanft ziehen lassen, auf keinen Fall zum Kochen bringen. Die Fischstücke rasch aus der Sauce nehmen und auf eine gewärmte, aber nicht heiße Platte legen. Die Sauce darüber nappieren und alles sofort auftragen. Mit viel weißem Brot servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63364 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 8226 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Kapuzinerkresse - hat eine heilende Wirkung und macht den Salat buntKapuzinerkresse - hat eine heilende Wirkung und macht den Salat bunt
Das Auge isst mit, heißt es im Volksmund. Eines der schönsten Beispiele dafür ist die Große Kapuzinerkresse, lateinisch Tropaeolum majus.
Thema 20343 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |