Rezept Thon du feu au feu

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thon du feu au feu

Thon du feu au feu

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23566
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4413 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln ohne Tränen schneiden !
Bevor Sie die Zwiebeln schneiden, legen Sie sie einige Zeit in den Kühlschrank, Das erspart Ihnen einige Tränen. Oder schälen Sie sie unter fließendem, kaltem Wasser. Oder atmen Sie durch den Mund – so, als hätten Sie Ihre Nase mit einer Wäscheklammer zugemacht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Thunfischfilets, handgroß
- - Und ca. 2.5cm dick
1/2 dl Olio vergine
5/16 dl Zitronensaft
4  Oreganozweiglein
- - Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Prezzomolo
20 g Oreganoblättchen
4  Schalotten
2 El. Kapern
2  Peperoncini
3/4 dl Olio vergine
1/2 dl Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Thon du feu au feu:

Rezept - Thon du feu au feu
Vorbereiten Die Kapern in lauwarmem Wasser einweichen. Dieses nach 2 bis 3 Minuten abgießen. Die Kapern gut abtropfen lassen. Zubereiten der Marinade Den frischen Zitronensaft in ein Schüsselchen geben, den Pfeffer direkt dazumahlen und nach und nach das Olivenöl darunterschlagen. Es soll eine cremige Emulsionssauce entstehen. Die gezüpfelten Oreganoblättchen dazugeben. Die Stengelchen ebenfalls in die Marinade legen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 5 Minuten ziehen lassen. Die Fischsteaks darin drehen und alles gut zugedeckt 30 bis 40 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Grillieren des Fleisches Die Grillpfanne oder die Grillstäbe mit einer Drahtbürste reinigen Nach dem Waschen gut trocknen und mit wenig Traubenkernöl einpinseln. Den Grill aufs Maximum erhitzen. Die Fischstücke aus der Marinade direkt auf den Grill legen und auf jeder Seite 1 Minute scharf anbraten. Sofort von der Hitze nehmen und auf einem Teller, mit etwas Alufolie bedeckt, ziehen lassen. Zubereiten der Sauce Prezzemolo und Oregano züpfeln und fein hacken. Das Olivenöl in einer passenden Pfanne leicht erhitzen, die feingewürfelten Schalotten darin anziehen, bis ein leichter Duft aufsteigt. Die gehackten Kapern und die entkernten, feingeschnittenen Peperoncini dazugeben und sofort alles mit dem Zitronensaft ablöschen. Die Fischstücke einlegen und alles 2 Minuten sanft ziehen lassen, auf keinen Fall zum Kochen bringen. Die Fischstücke rasch aus der Sauce nehmen und auf eine gewärmte, aber nicht heiße Platte legen. Die Sauce darüber nappieren und alles sofort auftragen. Mit viel weißem Brot servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?
Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen die Terrassen und Gastgärten fluten, hat das Lieblingsgetränk vieler Männer wieder Saison. „Die kühle Blonde“ Bier sorgt für die eine oder andere Hitze im Kopf.
Thema 7440 mal gelesen | 18.04.2007 | weiter lesen
Die Volumetrics Diät, viel, mit wenig KalorienDie Volumetrics Diät, viel, mit wenig Kalorien
Nahrungsmittel, die bei hohem Volumen nur wenig Energie liefern, sind die Lebensmittel der Wahl bei der so genannten Volumetrics-Diät.
Thema 15431 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 10739 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |