Rezept Thanna (Burmesisches Gemuesegericht)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thanna (Burmesisches Gemuesegericht)

Thanna (Burmesisches Gemuesegericht)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10879
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3596 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosmarin !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
250 g Gruene Bohnen
250 g Karotten
1/2  Blumenkohl
- - Oel
1  Zitrone; Saft davon
1/2 Tl. Kurkuma
2  Zwiebeln
4  Knoblauchzehen
1 El. Sesamsamen
150 ml Essig
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Thanna (Burmesisches Gemuesegericht):

Rezept - Thanna (Burmesisches Gemuesegericht)
Die Bohnen waschen und dritteln, die Karotten etwa gleichlang in duenne Streifen schneiden, den Blumenkohl in Roeschen zerteilen, Knoblauch und Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Bohnen, Karotten und Blumenkohl einzeln nacheinander in einer Mischung aus Essig, Salz und Kurkuma halbweich kochen. Dann alles in einem grossen Topf mischen. Den Knoblauch in Oel braeunen und mit den Gemuesen vermischen. Die Zwiebeln danach ebenfalls braeunen und in den grossen Topf geben. Die Sesamsamen in dem gleichen Oel goldbraun roesten. Zusammen mit dem ganzen Oel in den grossen Topf geben und alles mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Das Gericht kann kalt gegessen werden. * E. Candappa, H. Haas: Aroma und Appetit, ein asiatisches Kochbuch fuer eine Welt Erfasst: Barbara Furthmueller Stichworte: Gemuese, Frisch, Burma, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 16997 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des SelbstversuchesHartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des Selbstversuches
Heute ist Bergfest, fällt mir gerade auf, als ich diese Zeilen schreibe. Der fünfte Tag, das bedeutet, die Hälfte des Experiments ist schon vorbei. Es kommt mir deutlich länger vor.
Thema 12768 mal gelesen | 11.03.2009 | weiter lesen
Liköre zum selber machenLiköre zum selber machen
So umfangreich das Angebot an Spirituosen ist, so schwer ist es, einen wirklich guten Tropfen herauszufiltern, der zudem noch bezahlbar ist. Wie gut, dass ein leckerer Likör ganz leicht selbst angesetzt werden kann.
Thema 12116 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |