Rezept Thailaendische Fruehlingsroellchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thailaendische Fruehlingsroellchen

Thailaendische Fruehlingsroellchen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13844
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3757 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reduzieren !
Einkochen von Soßen, Brühen oder Säften ohne Deckel, sodass ein Teil des Wassers verdampft. Der Geschmack wird dadurch konzentriert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 30 Portionen / Stück
30  Blatt Reispapier (18 cm Durchmesser)
4  Tongu-Pilze
100 g Glasnudeln
200 g Schweinefleisch (aus der Keule)
1 Tl. Staerke
4 El. Sherry
2 El. Oel
1 El. Sesamoel
1 Tl. gehackter Knoblauch
1 Tl. gehackter Ingwer
2  Fruehlingszwiebeln
- - (mit Gruen quer in duenne Scheiben geschnitten)
2  Chilischoten (entkernt und gehackt)
1  Handvoll Spinatblaetter (in Streifen)
1/2 Tl. Zucker
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Fischsauce
3 El. Sherry
- - Oel zum Fritieren
Zubereitung des Kochrezept Thailaendische Fruehlingsroellchen:

Rezept - Thailaendische Fruehlingsroellchen
Die Reispapierblaetter nebeneinander auf der Arbeitsflaeche auslegen, mit Wasser einspruehen und einweichen, bis sie nicht mehr transparent, sondern weiss-opak wirken. Die Tongu-Pilze und Glasnudeln jeweils mit kochendem Wasser ueberbruehen und ebenfalls weichen lassen. Nach dem Einweichen (etwa 1/2 Stunde lang) die Stiele aus den Pilzen drehen. Huete in Streifen schneiden. Das Fleisch quer in feine Scheiben, diese laengs in duenne Streifen schneiden, mit Staerke einreiben und mit Sherry traenken. Kurz ziehen lassen. Oel in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin anbraten, das Fleisch hinzufuegen und rasch eine Minute braten. Pilze, Glasnudeln, Fruehlingszwiebeln, Chilis, Spinat dazugeben. Nun auf starkem Feuer mischen, mit den uebrigen Zutaten wuerzen. Abkuehlen lassen. Jeweils einen guten El. von der Fuellung auf eine Haelfte der Reispapierblaetter setzen. Papier ueber der Fuellung zusammenschlagen und nicht zu fest aufrollen. Darauf achten, dass nichts herausquellen kann. Die Roellchen schwimmend in heissem Oel goldbraun fritieren. Auf Salatblaettern mit Fischsauce servieren. Fischsauce (Naam plaa) Dafuer jeweils 3 El. Fischsauce, Zitronensaft und Wasser verruehren. Je 1 Tl. winzig fein gewuerfelten Ingwer, Knoblauch, Moehre und gruene sowie rote Chilischote zufuegen. Mit einer Prise Zucker abschmecken. ** Gepostet von Sabine Engelhardt Date: 05 Jan 1995 Stichworte: P30, Asien, Lumpia, Thailand, Fettgebackenes

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gut gekocht für wenig GeldGut gekocht für wenig Geld
Der täglich wiederkehrende Albtraum einer jeden Hausfrau: Seit morgens ist man auf den Beinen, hat Frühstück gemacht, Wäsche gewaschen, das Haus geputzt und den Einkauf erledigt.
Thema 26494 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3216 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Koriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen KücheKoriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen Küche
Ist das tatsächlich wahr – es gibt ein Gewürz, das Brot und Lebkuchen verfeinert und gleichzeitig unverzichtbar in indischen Chilis und Currymischungen ist?
Thema 10007 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |