Rezept Thaicurry mit Blumenkohl oder Broccoli und Garnelen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thaicurry mit Blumenkohl oder Broccoli und Garnelen

Thaicurry mit Blumenkohl oder Broccoli und Garnelen

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27983
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8340 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Cocktail-Eiswürfel !
Geben Sie besonders schöne Kirschen mit Stein in den Eiswürfelbereiter und füllen Sie mit abgekochtem Leitungswasser auf. So bekommen Sie ganz klare Eiswürfel mit Kirschen, die eine dekorative Bereicherung für Cocktails und Longdrinks sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Dos. (oder 1 Packung) Kokossahne
1 Tl. Currypaste (rot, gelb oder gruen - ganz nach Gusto
2 El. Zitronensaft
2 El. Fischsauce
1 Tl. Zucker
300 g geschaelte Garnelen
1 Tl. Speisestaerke
250 g Blumenkohl
250 g Broccoli
1  Staengel Zitronengras
- - Koriandergruen
- - Thaibasilikum
Zubereitung des Kochrezept Thaicurry mit Blumenkohl oder Broccoli und Garnelen:

Rezept - Thaicurry mit Blumenkohl oder Broccoli und Garnelen
Kokossahne (gibt es in Asienlaeden als Milch, im Block gepresst oder als Pulver oder in der Dose, aber unbedingt ungesuesst, Currypaste gibt es auch im Asienladen) in einem Topf aufkochen, Currypaste, Zitronensaft, Fischsauce und Zucker hinzufuegen. Etwa fuenf Minuten koecheln, bis sich alles cremig verbunden hat. Inzwischen die rohen, gefrorenen Garnelen in einer Schuessel mit kochendem Wasser ueberbruehen, nach einer Minute abgiessen und mit kaltem Wasser abbrausen. Gut abtropfen lassen, dann mit Staerke ueberpudern und einreiben. Blumenkohl und Broccoli in Roeschen teilen, Struenke in Scheiben schneiden. Zuerst die Strunkstuecke in die Sauce geben, nach drei Minuten die Roeschen hinzufuegen. Weitere fuenf Minuten koecheln, bis auch die Roeschen bissfest weich gekocht sind. Erst jetzt die Garnelen hinzufuegen und alles miteinander noch fuenf Minuten ziehen lassen. Die Sauce noch einmal abschmecken, frische Kraeuter einruehren und heiss servieren. Dazu natuerlich: duftender Thaireis.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8278 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12436 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Aubergine - Solanum melongela das köstliche NachtschattengewächsAubergine - Solanum melongela das köstliche Nachtschattengewächs
In Deutschland sind vor allem die tiefvioletten, glänzenden und keulenförmigen Früchte des Nachtschattengewächses bekannt.
Thema 7913 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |