Rezept Thai Huhn in rotem Kokoscurry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Thai-Huhn in rotem Kokoscurry

Thai-Huhn in rotem Kokoscurry

Kategorie - Geflügel, Huhn, Kokos, Thailand Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25404
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17242 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein Backpapier im Haus !
Butterbrotpapier zuschneiden und mit etwas neutralen Pflanzenöl bepinseln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. chinesische Morcheln (Mu Err); in Streifen
750 g Hähnchenbrustfilet (oder Pute)
1 El. Speisestärke
2  Zwiebeln
1 Bd. Lauchzwiebeln
1  rote Paprikaschote
1  gelbe Paprikaschote
5  Zitronenblätter
2 El. neutrales Öl
1 El. dunkles Sesamöl
75 g Cashewkerne
2 Tl. Ingwer, gerieben
2 Tl. Knoblauch, gehackt
2 El. rote Thai-Currypaste
1 Dos. Kokosmilch (400 g)
1 El. Fischsauce, oder Sojasauce
1 El. Sojasauce
- - Salz; Pfeffer
- - Zucker
- - Thai-Basilikum (leicht anisartig)
- - Sonderheft Thai-Küche von meine familie&ich Eigenkreation von
- - Petra Hildebrandt
Zubereitung des Kochrezept Thai-Huhn in rotem Kokoscurry:

Rezept - Thai-Huhn in rotem Kokoscurry
Die Pilze mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen und einweichen. Abtropfen, hacken (wenn nötig). Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Mit der Stärke einreiben und beiseite stellen. Zwiebeln in Halbringe und das Weiße der Lauchzwiebeln in Halbzentimeterstücke schneiden. Das Grün in zentimeterbreite Stücke schneiden. Paprika putzen und etwa so groß würfeln wie das Fleisch. Zitronenblätter aufeinanderlegen, aufrollen, in feine Streifchen schneiden. Öl im Wok erhitzen und die Cashews darin anbräunen, beiseite stellen. Fleisch unter Rühren anbraten, nach 1 Minute Knoblauch und Ingwer zugeben und untermischen. Zwiebeln, auch das Weiße der Lauchzwiebeln, mitbraten. Currypaste zufügen und am Pfannenboden zerdrücken, damit sie sich auflöst und mit den anderen Zutaten verbindet. Pilze, Zitronenblätter, Paprika, Cashews und Zwiebelgrün dazugeben, mit Fisch- und Sojasauce würzen. Kokosmilch einrühren, köcheln, bis die Sauce andickt, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Fischsauce abschmecken. Thai-Basilikum in Streifen schneiden und darüberstreuen. Nochmals umrühren. Mit Reis servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sprossen und Keimlinge, gesund und leckerSprossen und Keimlinge, gesund und lecker
Sprossen sind frisch gekeimte Pflänzchen. Die Sprossen enthalten deshalb alles, was sie für ihren Wuchs benötigen und für Menschen gesund ist. Zudem schmecken sie lecker.
Thema 10611 mal gelesen | 14.04.2009 | weiter lesen
Schlank SchlemmenSchlank Schlemmen
Ein Widerspruch in sich? Nein, ganz und gar nicht. Wie jedoch funktioniert Schlank-Schlemmen dann?
Thema 8454 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 4691 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |