Rezept Teufelskuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Teufelskuchen

Teufelskuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24529
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10237 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zucker in der Käseglocke !
Legen Sie ein Stück Würfelzucker mit unter die Käseglocke. Der Käse bleibt länger frisch und schimmelt auch nicht so leicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
180 g Margarine
180 g Zucker
3  Eier
160 g Mehl
3  Kakao
1  Backpulver
2  Eiweiß
150 g Puderzucker
150 g Kokosraspeln
100  Kokosfett
700 ml Wasser
2  rote Götterspeise
5  Zucker
375 ml Milch
2  Zucker
1  Puddingpulver Vanillegeschma
150 g Butter
150 g Schokolade, bittere
50 g Kokosfett
1  Öl
Zubereitung des Kochrezept Teufelskuchen:

Rezept - Teufelskuchen
Margarine und Zucker kräftig schlagen, mit den Eiern gut verrühren. Mehl, Kakao sieben und mit dem Backpulver dazugeben. Alles zu einem sehr cremigen Teig verrühren. Ein Kuchenblech mit Backpapier auslegen. An der offenen Seite einen hohen Rand falten. Den Teig ganz glatt aufstreichen und bei guter Mittelhitze backen. Heiß auf einen Kuchendeckel stürzen und das Papier abziehen. Auskühlen lassen. Alle Füllungen auf der glatten Teigunterseite nacheinander auftragen: Die Eiweiß cremig (nicht steif!) schlagen, den gesiebten Puderzucker und die Kokosraspeln untermischen. Kokosfett zerlassen, etwas abkühlen lassen und vorsichtig unterheben. Diese blütenweiße Kokosmasse auf den dunklen Teig streichen. Mit 700 ml Wasser (reduzierte Wassermenge!) Götterspeise nach Vorschrift zubereiten und kurz vor dem Gelieren vorsichtig auf die Kokosmasse auftragen. Erstarren lassen. Einen steifen Vanillepudding kochen (Milchmenge verringert!) und abkühlen lassen. Butter schaumig schlagen und den Pudding löffelweise dazugeben. Rühren. Die Buttercreme dünn auf die fest gewordene Götterspeise auftragen. Für den Schokoladenguß die Schokolade im Wasserbad schmelzen, das zerlassene Kokosfett und das Öl zufügen. Gut verrühren. Die möglichst kühle und feste Buttercreme vorsichtig damit überziehen. Der Kuchen mit seinen fünf Schichten unterscheidet sich in der Höhe nicht von den übrigen, denn alle Schichten müssen ganz dünn sein! Backzeit: 10- 15 Minuten Hitze: 180° -200° C Ein beliebter Kuchen, der nicht ganz so aufwendig ist, wie es zunächst aussieht. Mit seinem raffinierten Äußeren und dem feinen Geschmack hat er auf jedem Fest eine Chance.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?
Wie eine missförmige, ungeschälte Kartoffel (Trüffel) mit schwarzbrauner Schale sehen sie aus, und gehören doch heutzutage zu den teuersten Genüssen der Welt.
Thema 16916 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3701 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59430 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |