Rezept Tarte Eleonore (Apfel Tarte)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tarte Eleonore (Apfel-Tarte)

Tarte Eleonore (Apfel-Tarte)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10870
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9279 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Chutney !
Indische Tafelsoße aus Zwiebeln und Früchten, meist sehr scharf. Als Beilage zu Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
210 g Blaetterteig
- - Mehl
100 g Apfelmus aus saeuerlichen Aepfeln
5  Schoene Aepfel (z.B. Golden Delicious)
200  Puderzucker
60 g Butter
3 El. Creme fraiche
Zubereitung des Kochrezept Tarte Eleonore (Apfel-Tarte):

Rezept - Tarte Eleonore (Apfel-Tarte)
Die Menge ergibt drei Kuchen von 18 cm Durchmesser, die fuer 6 Personen reichen. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. Blaetterteig in drei gleich grosse Stuecke teilen. Jedes Stueck auf leicht bemehlter Unterlage zu einer kreisfoermigen Platte von 18 cm Durchmesser und 3 mm Staerke ausrollen. Die ueberstehenden Partien kreisrund abschneiden, jeweils in die Mitte der Platte legen. Die Teigplatten auf ein Backblech, das vorher mit kaltem Wasser abgespuelt wurde, legen und nochmals etwas ausrollen, damit die Teile gleichmaessig flach werden. Die Mitte der Teigplatten duenn mit dem Apfelmus bestreichen, dabei rundum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Die Aepfel schaelen, achteln und die Kerngehaeuse ausschneiden. Die Achtel dicht aneinander kreisfoermig auf die mit Apfelmus bestrichenen Teigflaechen legen. Die drei Kuchen mit der Haelfte des Puderzuckers bestaeuben und mit Butterfloeckchen belegen. In den vorgeheizten Backofen schieben und 20 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit mit dem Rest des Puderzuckers bestaeuben, damit die Fruechte einen schoenen glaenzenden Ueberzug bekommen. Auf jeden Kuchen 1 Essloeffel Creme fraiche geben und noch heiss servieren. * Gaston Lenotre: Das grosse Buch der Patisserie Erfasst: Barbara Furthmueller Stichworte: Backen, Kuchen, Apfel, Frankreich, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25721 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 24552 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Wein trinken - die richtigen Weingläser zum WeintrinkenWein trinken - die richtigen Weingläser zum Weintrinken
Weinkenner schwören auf die Wahl des passenden Glases zum edlen Tropfen – und das hat seinen Grund. Erst im richtigen Glas kann der Wein das volle Aroma entfalten. Sauber und geruchsfrei sollte es ohnehin sein:
Thema 10637 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |