Rezept Tarhana Suppe (Tuerkei)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tarhana-Suppe (Tuerkei)

Tarhana-Suppe (Tuerkei)

Kategorie - Suppe, Hackfleisch, Rind, Gemuese, Info Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28628
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8713 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mit Zitrone gegen Kopfschmerzen !
Bei Kopfschmerzen hilft Ruhe und Verdunkelung des Zimmers. Zusätzlich Kompressen mit Zitronenwasser auf die Schläfen legen. Durch Wechselfußbäder und Trockenbürsten entspannt sich das Gefäßsystem, und die veränderten Blutgefäße im Gehirn nehmen wieder ihre natürliche Größe an; der Kopfschmerz hört wieder auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Zwiebel
2  Paprikaschoten
2  Tomaten
30 g Butterschmalz
150 g Hackfleisch vom Rind
1 1/2 l Fleischbruehe
100 g Tarhana-Mehl
- - Salz
- - Pfeffer
1/2 Tl. Paprikapulver
3 Scheib. Weiss- oder Toastbrot
30 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Tarhana-Suppe (Tuerkei):

Rezept - Tarhana-Suppe (Tuerkei)
Zwiebel schaelen und fein hacken. Paprika waschen, halbieren, Kerne und Trennwaende entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten an der Bluete ueber Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser uebergiessen, kurz im Wasser liegen lassen, haeuten und klein schneiden. Brot in kleine Wuerfel schneiden. Die Haelfte des Butterschmalzes in einem breiten Topf schmelzen, das Fleisch darin anbraten, Zwiebel, Paprikaschoten und Tomaten nach und nach dazugeben und mit anschmoren. Die Bruehe angiessen, alles aufkochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und das Tarhana-Mehl unter staendigem Ruehren einrieseln lassen. Bei schwacher Hitze die Suppe ca. 10 Minuten koecheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Das restliche Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Brotwuerfel darin goldbraun roesten. Die Brotwuerfel separat zur Suppe servieren. Info: Tarhana - ein Mehl aus Weizen, getrocknetem Joghurt und Gewuerzen ist eine tuerkische Spezialitaet. Tarhana ist in tuerkischen Geschaeften erhaeltlich. Quelle: Tuerkische Kueche : Kreative Vielfalt koestlicher Speisen erfasst: tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 20937 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 6527 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 38938 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |