Rezept Taragna, Schwarze Kaesepolenta mit Luganighe (Tessin)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Taragna, Schwarze Kaesepolenta mit Luganighe (Tessin)

Taragna, Schwarze Kaesepolenta mit Luganighe (Tessin)

Kategorie - Getreide, Polenta, Wurst, Schweiz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26872
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6783 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufläufe aus der Form lösen !
Selbst wenn die Auflaufform gut gefettet ist, lassen sich Aufläufe oft nur mit Mühe lösen. Wenn die Form aber vor dem Füllen erhitzt wird, lässt sich der Inhalt später leicht herausnehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 l Wasser
1 El. Salz
400 g Buchweizenmehl
100 g Maisgriess
150 g Butter
200 g Formagella Tessiner Ziegenkaese
4  Luganighe; Tessiner Schweinsbratwurst
2  Zwiebeln
- - Olivenoel oder Butterschmalz
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Taragna, Schwarze Kaesepolenta mit Luganighe (Tessin):

Rezept - Taragna, Schwarze Kaesepolenta mit Luganighe (Tessin)
Wasser und Salz in einem grossen Topf zum Siedepunkt bringen; Buchweizenmehl und Maisgriess langsam einruehren, unter staendigem Ruehren etwa eine Stunde kochen lassen. Wird die Polenta zu dick, nach Belieben mit Wasser verduennen. Dann die Butter darunterziehen und weitere zehn Minuten kochen lassen. Formagella in Wuerfel schneiden, dazugeben, und dabei kraeftig umruehren. Die Polenta auf ein Holzbrett stuerzen und mit einem Leinentuechlein bedeckt auf den Tisch bringen. Mit einer Schnur zerteilen und auf Tellern anrichten. Dazu grillierte Luganighe mit geschnittenem und in oel oder Butterschmalz angeduensteten Zwiebeln servieren. Eine kleine Info: Heute ist es ueblich, Polenta mit Maisgriess zuzubereiten. Dass man aber die Polenta bis Ende des 18. Jahrhunderts nur mit Buchweizenmehl zubereitet hat, weil Mais im Tessin noch gar nicht eingefuehrt war, duerfte weniger bekannt sein. Buchweizen , das grano saraceno - in Teilen Deutschlands "Heidenkorn" genannt, wird heute noch teilweise im Veltlin (Valtellina) angepflanzt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Französischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem BuchFranzösischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem Buch
Expertenwissen zu mehr als 350 Käsesorten aus Frankreich, dem Paradies der Käseliebhaber, verspricht das kompakte Nachschlagewerk „Französischer Käse“ aus dem Verlag Dorling-Kindersley – hält es auch, was es verspricht?
Thema 5867 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Weinwanderwege im Elsass und in Baden - ein praktischer WanderführerWeinwanderwege im Elsass und in Baden - ein praktischer Wanderführer
22 Weinwanderwege, die innerhalb einer Stunde oder in bis zu vier Tagen durch Weinregionen von Elsass und Baden führen, stellt der Weinwanderführer von Elsbeth Hobmeier und Beat Keolliker auf 160 Seiten und in Farbe vor.
Thema 7663 mal gelesen | 05.06.2007 | weiter lesen
Fingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschenFingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschen
Zwar können Fingerfood und Partyhäppchen durchaus ausgefallen und raffiniert sein, aber hier soll einmal Fingerfood der etwas anderen Art vorgestellt werden.
Thema 109320 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |