Rezept Tante Marias Kraichgauer Käsekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tante Marias Kraichgauer Käsekuchen

Tante Marias Kraichgauer Käsekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27744
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4218 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauerkraut !
bekämpft Erkältungen,entgiftet den Darm, erleichternt bei Rheumabeschwerden,stärkt die Magen und Darmtätigkeit

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Mehl
1  Ei
2 El. Zucker
1 Glas Vanillezucker
80 g Butter
- - Butter
- - Semmelbrösel
500 g Quark
3 El. Mehl
3 El. Zucker
125 ml Sahne
125 ml Sauerrahm
2  Eier
60 g Rosinen
60 g Korinthen
- - Ilka Spiess SÜDWEST-TEXT Was die Grossmutter noch wusste
Zubereitung des Kochrezept Tante Marias Kraichgauer Käsekuchen:

Rezept - Tante Marias Kraichgauer Käsekuchen
Teig: Mehl auf ein Backbrett sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Da hinein das Ei geben, Zucker und Vanillezucker über dem Mehl verteilen, kalte Butter in Flöckchen daruebergeben. Ei in der Vertiefung mit etwas Mehl verrühren. Mit einem Messer die Butterflöckchen, den Zucker und das Mehl durchhacken und rasch mit den Händen zu einem Teig verkneten und 1 Stunde kalt stellen. Damit das Ausrollen des Mürbeteiges gut klappt, ist es nötig, daß er ganz durchgekühlt und fest geworden ist. Eine Springform (Durchmesser 28 cm) gut mit Butter einfetten und auch am Rand mit Semmelbröseln bestreuen. Den Mürbeteig etwa 1/2 cm dick ausrollen und in die Form legen. Dabei einen 3 bis 4 cm hohen Rand hochziehen. Käsemasse: Den Quark mit dem Mehl gut verrühren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben, alles sehr gut mischen und auf dem Mürbeteigboden gleichmäßig verteilen. Dann den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 150 bis 175 Grad etwa 80 bis 90 Minuten backen. Nach kurzem Abkühlen den Rand der Springform entfernen, ein Gitter auf den Kuchen legen und zusammen mit diesem umdrehen. Dann vorsichtig den Boden der Form entfernen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, wird er vorsichtig wieder umgedreht und auf eine Kuchenplatte gelegt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18817 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Tempranillo - Eine feine Rebsorte aus SpanienTempranillo - Eine feine Rebsorte aus Spanien
Noch nicht sonderlich bekannt in Deutschland, aber doch ein echtes Erlebnis für Weintrinker - der rote Tempranillo. Was man über diesen Rotwein wissen muss.
Thema 5637 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Schmauen statt Kauen - Schlank und vital ohne DiätSchmauen statt Kauen - Schlank und vital ohne Diät
Schmauen soll als neue Form der Esskultur mit Genuss zur Traumfigur führen und dabei auch noch gesund sein.
Thema 11915 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |