Rezept TANDIR CORBASI SUPPE AUS DER KOCHGRUBE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept TANDIR CORBASI - SUPPE AUS DER KOCHGRUBE

TANDIR CORBASI - SUPPE AUS DER KOCHGRUBE

Kategorie - Suppe, Eintopf, Tuerkei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28440
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5714 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kondensmilch !
Milch in Dosen muss nach dem Öffnen unbedingt in einen Glas- oder Porzellanbehälter umgefüllt werden. Die Metalle können sich unter Lufteinwirkung mit der Milch verbinden. Auch sollten Sie darauf achten, dass Konservendosen niemals Beulen haben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
50 g Hackfleisch
50 g Fett
50 g Zwiebeln; fein gehackt
25 g Tomatenpueree
50 g Linsen; ueber Nacht eingeweicht
25 g Kichererbsen; ueber Nacht eingeweicht
50 g Getrocknete Gartenbohnen; ueber Nacht eingeweicht
50 g Bulgur
1 1/2 l Fleischbruehe
1 Tl. Paprikapulver
1/2 Tl. Schwarzer Pfeffer; gemahlen
1/2 Tl. Getrocknete Minze
- - Salz
- - Ilka Spiess Nach Nevin Halici Tuerkisches Kochbuch
Zubereitung des Kochrezept TANDIR CORBASI - SUPPE AUS DER KOCHGRUBE:

Rezept - TANDIR CORBASI - SUPPE AUS DER KOCHGRUBE
In Konya wird Tandir-Suppe immer am Backtag zubereitet. Sie ist nach der Kochgrube benannt, in der sie gekocht wird. Alle Zutaten werden roh in einen Steingutkochtopf gegeben, dann legt man den Deckel auf und dichtet ihn mit einer Paste aus Mehl und Wasser ab. Der Topf wird in die heisse Asche gestellt, die in der Grube zurueckgeblieben ist, nachdem frueh am Tag Brot gebacken wurde. Die Suppe kocht darin und ist rechtzeitig fuer die Mittagsmahlzeit fertig. Dass man an der archaeologischen Ausgrabungsstaette von Catalhoeyuek, nicht weit von Konya entfernt, Linsen und Bulgur (geschroteten Weizen) und tandiraehnliche Kochgruben gefunden hat, deutet darauf hin, dass der Vorlaeufer dieses Gerichts in Konya schon vor 7000 bis 8000_Jahren gegessen wurde. Zubereitung: Hackfleisch, Fett und Zwiebeln in einen Topf geben und 4-5 Minuten unter gelegentlichem Umruehren braten. Tomatenpueree zugeben und l Minute ruehren. Linsen, Kichererbsen, Bohnen und Bulgur hinzufuegen. Die Bruehe angiessen, dann Paprikapulver, schwarzen Pfeffer und Minze unterruehren, zudecken, zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren. 2/2-3 Stunden kochen, bis Bohnen und Kichererbsen weich sind. Salzen, weitere 10 Minuten kochen, dann heiss im Topf servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14099 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Italienischer Käse ein Genuss für Gaumen und SinneItalienischer Käse ein Genuss für Gaumen und Sinne
Er legt sich zart schmelzend über die Pizza, schmiegt sich wohlmeinend an Birnenspalten, schichtet sich milchig weiß unter Tomatenscheiben oder verleiht Spaghetti den letzten Schliff:
Thema 6642 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Codex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und VerbraucherCodex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und Verbraucher
Bereits in der Antike war die eine oder andere Regierung bemüht, die eigene Bevölkerung vor schlechten oder minderwertigen Nahrungsmitteln zu schützen:
Thema 4377 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |