Rezept Tagliatelle mit Kaninchenragout (Emilia Romagna)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tagliatelle mit Kaninchenragout (Emilia Romagna)

Tagliatelle mit Kaninchenragout (Emilia Romagna)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5623
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4605 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die Kunst, Spargel zu schälen !
Spargel schälen ist eine schwierige Sache. Aber wenn Sie sich merken: dünn am Kopf und zum Schnittende dicker schälen, dann ist es etwas einfacher. Schneiden Sie zuletzt das holzige Stielende.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Kaninchen a 1, 2 kg mit der Leber
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  Möhre
1  Selleriestange
250 g Geschälte Tomaten (Dose)
1  Rosmarinzweig
2 El. Olivenöl
4 El. Butter
- - Salz und Pfeffer
1 El. Tomatenmark
1/4 l Weißwein
- - Etwas Fleischbrühe (Instant)
12  Schwarze Oliven (ohne Stein)
400 g Tagliatelle (feine Bandnudeln)
1 Bd. Glatte Petersilie
- - Ulli Fetzer Meine Familie & ich Italien 04/2000
Zubereitung des Kochrezept Tagliatelle mit Kaninchenragout (Emilia Romagna):

Rezept - Tagliatelle mit Kaninchenragout (Emilia Romagna)
1. Kaninchen waschen, trockentupfen, in Portionsstuecke schneiden. Die Leber saeubern und wuerfeln. Zwiebeln, Knoblauch und Moehre schaelen, den Sellerie putzen. Alles kleinschneiden. Tomaten abtropfen lassen und grob hacken, die Rosmarinnadeln abzupfen und hacken. 2. Olivenoel und 3 El Butter in einem Braeter erhitzen. Kaninchenstuecke hineingeben und bei mittlerer bis grosser Hitze rundum anbraten. Hitze runterschalten und das kleingeschnittene Gemuese und den Rosmarin hinzufuegen, alles unter Wenden duensten. Salzen und pfeffern. Tomaten, Tomatenmark und Weisswein hinzufuegen, alles gut durchruehren und offen etwas einkochen lassen. Deckel auflegen und das Fleisch in etwa 60 Minuten weich schmoren. Sollte zuviel Fluessigkeit verdampft sein, Fleischbruehe angiessen. 3. Die Kaninchenteile aus dem Topf nehmen. Das Fleisch von den Knochen loesen und in Stuecke schneiden. Die Schmorfluessigkeit durch ein feines Sieb in einen Topf abgiessen. Gemuese mit einem Loeffel gut ausdruecken, damit moeglichst viel Sauce entsteht. Fleisch und Oliven dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Restliche Butter (1 El) in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Leberwuerfel darin kurz anbraten. Zur Sauce geben und alles warm stellen. 4. Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem grossen Topf aufkochen. Die Tagliatelle darin nach Packungsanweisung al dente garen. Petersilie waschen, trockenschuetteln, Blaettchen von den Stielen zupfen und fein hacken. 5. Tagliatelle in ein Sieb abgiessen und in einer Schuessel mit dem Kaninchenragout mischen. mit der gehackten Petersilie bestreuen. Tip: Das Ragout schmeckt auch gut mit Gefluegel, etwa Ente oder Poularde. In jedem Fall die Leber mit verwenden!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grill Fleisch - welches grill fleisch auf den Grill - einfache Ideen!Grill Fleisch - welches grill fleisch auf den Grill - einfache Ideen!
Nicht schon wieder Würstchen! Doch wenn man an allen Ecken und Enden immer den selben 08/15-Geruch von Bratwurst und Steak in der Nase hat, kann sogar einem hartgesottenen Kampfgriller wie mir die Lust zum Grillen vergehen. Also, Ideen müssen her!
Thema 43175 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen
Bratäpfel aus dem Ofen oder MicrowelleBratäpfel aus dem Ofen oder Microwelle
Bratäpfel werden gerne mit Romantik, Märchen, Schneetreiben und Winterzauber in Verbindung gebracht - und auf der anderen Seite umso seltener zubereitet. Der Grund: Die meisten Äpfelliebhaber glauben, für einen Bratapfel bedarf es eines echten Ofens.
Thema 57994 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8465 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |