Rezept Tagine mit Lamm, Gemuese und Kichererbsen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Tagine mit Lamm, Gemuese und Kichererbsen

Tagine mit Lamm, Gemuese und Kichererbsen

Kategorie - Fleisch, Lamm, Gemuese, Kichererbse, Marokko Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27385
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5427 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: damit das Fett nicht spritzt !
Streuen Sie vor dem Braten etwas Mehl oder Salz in die Pfanne, dann spritzt das heiße Fett nicht.


Kein Fett in den Ausguss
Schütten Sie niemals Fettreste oder Altöl in den Ausguss. Denn schon ein Liter Fett verunreinigt eine Million Liter Trinkwasser!!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Knoblauchzehe
1  Stk 2 cm Ingwerwurzel
1 El. Olivenoel
1  Briefchen Safran
0.5 Tl. Gemahlener Kreuzkuemmel
0.5 Tl. Edelsuesser Paprika
800 g Dose Pelati-Tomaten
- - Salz
800 g Lammgigot
1 gross. Zwiebel
500 g Zucchetti
1 Bd. Glattblaettrige Petersilie
2  225 g-Dosen Kichererbsen Abtropfgewicht
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Tagine mit Lamm, Gemuese und Kichererbsen:

Rezept - Tagine mit Lamm, Gemuese und Kichererbsen
Die Knoblauchzehe und den Ingwer schaelen und sehr fein hacken. In der Haelfte des Olivenoels zusammen mit dem Safran, dem Kreuzkuemmel und dem Paprika anduensten. Die Tomaten mitsamt Saft beifuegen, salzen und alles offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Inzwischen das Fleisch in etwa 2 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Zwiebel schaelen und hacken. Den Stielansatz der Zucchetti entfernen, die Fruechte der Laenge nach vierteln und in Wuerfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Die Kichererbsen in ein Sieb schuetten, gruendlich kalt abspuelen und gut abtropfen lassen. Einen Braeter mit gut schliessendem Deckel mit dem restlichen Olivenoel auspinseln. Die Fleischwuerfel mit Salz und Pfeffer wuerzen und auf dem Boden verteilen. Darueber lagenweise und abwechselnd Zwiebel, Zucchetti, Petersilie und Kichererbsen einschichten. Die Tomatensauce darueber giessen. Den Deckel aufsetzen. Die Tagine im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille waehrend 45-60 Minuten schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist. :Fingerprint: 21488689,101318700,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Besondere am BioweinDas Besondere am Biowein
In Deutschland betreiben rund 350 Betriebe auf insgesamt 2000 Hektar ökologischen Weinbau, das entspricht zwei Prozent der deutschen Rebfläche. Tendenz leicht steigend.
Thema 5820 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Tanja Grandits - zierliches Küchengenie mit BissTanja Grandits - zierliches Küchengenie mit Biss
Es fällt ein wenig schwer, sich die zierliche Tanja Grandits beim Hantieren mit schweren Pfannen und Töpfe vorzustellen. Doch Grandits nimmt die körperlichen Strapazen gerne auf sich, übt sie doch ihren Traumberuf aus – und das auch noch höchst erfolgreich.
Thema 5370 mal gelesen | 21.04.2010 | weiter lesen
Italienische Gnocchi selbst gemachtItalienische Gnocchi selbst gemacht
Entgegen hartnäckiger Gerüchte muss es einmal klipp und klar gesagt werden: Gnocchi sind keine Nudeln.
Thema 50653 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |