Rezept Taco Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Taco-Sauce

Taco-Sauce

Kategorie - Aufbau, Sauce, Tomate, Amerika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29471
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9987 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zypresse !
Ausgleichend für das Nervensystem, konzentrationsfördernd. Gut mit Wacholder.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g reife Tomaten; geviertelt
1 El. Pflanzenöl
150 g Zwiebeln; fein gehackt
2 gross. Knoblauchzehen; fein gehackt
1 Tl. getrockneter Oregano
1 Tl. gemahlener Kreuzkümmel
1 Tl. gemahlener Koriander
1 El. Tomatenmark
1  jalapeno-Chilischote; (*) Samen entfernt u. fein ge-
- - hackt
2 Tl. Zucker
1 El. Koriandergrün; fein gehackt
2 Tl. Rotweinessig
- - Salz
- - frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Taco-Sauce:

Rezept - Taco-Sauce
(*) Ein Rezept ergibt 500 Milliliter Sauce. Die Tomaten im Mixer oder in der Küchenmaschine pürieren. Das Öl in einer großen Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin etwa 3 Minuten glasig anschwitzen. Mit Oregano, gemahlenem Kreuzkümmel und Koriander würzen und unter ständigem Rühren 2 Minuten weiterschwitzen lassen. Die restlichen Zutaten unterrühren, die Hitze reduzieren und die Sauce 15-20 Minuten köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Dabei gelegentlich umrühren. Abkühlen lassen und zugedeckt kalt stellen. Die Taco-Sauce läßt sich bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren. (*) Jalapeno: Leuchtendgrüne, spitz zulaufende Chilischote von etwa 5 cm Länge und 2 1/2 cm Breite. Unter den scharfen Chilischoten ist die jalapeno- Chilischote in den Vereinigten Staaten am beliebtesten. Auch bei ihr ist wegen ihrer Schärfe äußerste Sorgfalt geboten. Jalapenos eignen sich zum Würzen fast aller Speisen, man gibt sie sogar in Desserts. Reife jalapenos sind leuchtend rot und schmecken etwas lieblicher als die grünen. Sowohl die roten als auch die grünen jalapenos werden eingelegt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 21374 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Indische Küche - Traditionell und vielfältig wie das LandIndische Küche - Traditionell und vielfältig wie das Land
Wer schon einmal indisch gegessen hat, kennt die Vielfalt der indischen Küche noch lange nicht.
Thema 13122 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12477 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |