Rezept Taco Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Taco-Sauce

Taco-Sauce

Kategorie - Aufbau, Sauce, Tomate, Amerika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29471
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10250 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blanchieren !
Kurzes Eintauchen von Lebensmittel in kochendes Wasser. Tomaten werden blanchiert, um sie leichter zu häuten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g reife Tomaten; geviertelt
1 El. Pflanzenöl
150 g Zwiebeln; fein gehackt
2 gross. Knoblauchzehen; fein gehackt
1 Tl. getrockneter Oregano
1 Tl. gemahlener Kreuzkümmel
1 Tl. gemahlener Koriander
1 El. Tomatenmark
1  jalapeno-Chilischote; (*) Samen entfernt u. fein ge-
- - hackt
2 Tl. Zucker
1 El. Koriandergrün; fein gehackt
2 Tl. Rotweinessig
- - Salz
- - frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Taco-Sauce:

Rezept - Taco-Sauce
(*) Ein Rezept ergibt 500 Milliliter Sauce. Die Tomaten im Mixer oder in der Küchenmaschine pürieren. Das Öl in einer großen Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin etwa 3 Minuten glasig anschwitzen. Mit Oregano, gemahlenem Kreuzkümmel und Koriander würzen und unter ständigem Rühren 2 Minuten weiterschwitzen lassen. Die restlichen Zutaten unterrühren, die Hitze reduzieren und die Sauce 15-20 Minuten köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Dabei gelegentlich umrühren. Abkühlen lassen und zugedeckt kalt stellen. Die Taco-Sauce läßt sich bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren. (*) Jalapeno: Leuchtendgrüne, spitz zulaufende Chilischote von etwa 5 cm Länge und 2 1/2 cm Breite. Unter den scharfen Chilischoten ist die jalapeno- Chilischote in den Vereinigten Staaten am beliebtesten. Auch bei ihr ist wegen ihrer Schärfe äußerste Sorgfalt geboten. Jalapenos eignen sich zum Würzen fast aller Speisen, man gibt sie sogar in Desserts. Reife jalapenos sind leuchtend rot und schmecken etwas lieblicher als die grünen. Sowohl die roten als auch die grünen jalapenos werden eingelegt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7370 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15497 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 9706 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |