Rezept T Bone Steak mit Rosmarin vom Grill

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept T-Bone-Steak mit Rosmarin vom Grill

T-Bone-Steak mit Rosmarin vom Grill

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17023
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14587 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frisches Gemüse und Salate !
Wickeln Sie Gemüse und Salate in Küchenkrepp ein, damit es sich länger frisch hält. Dann erst in den Kühlschrank oder an einem kühlen Ort lagern. Nehmen Sie niemals Zeitungspapier, denn die Druckerschwärze darf auf keine Fall mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  T-Bone-Steak, ca. 400-500 g
- - Oel
- - Rosmarin
- - Pfeffer
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept T-Bone-Steak mit Rosmarin vom Grill:

Rezept - T-Bone-Steak mit Rosmarin vom Grill
Druecken Sie das Steak mit einem flachen Messer auseinander und legen Sie es 1 Stunde vor dem Grillen in eine Oelmarinade die mit Pfeffer und Rosmarin gewuerzt ist. Bevor das Fleisch auf den Grill kommt, nochmals mit Pfeffer und Rosmarin wuerzen. Dann von jeder Seite etwa 8 bis 10 Minuten grillen. Gesalzen wird das Fleisch erst, wenn es fertig gegrillt ist! Als Beilage eignen sich Maiskolben, halbierte Zwiebeln und Tomaten. Dazu gibt es Kraeuterbutter und knuspriges Weissbrot. ** Gepostet von Joachim Michael Meng Stichworte: Bbq, Steak, Rind, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Aquakulturen für Bio FischAquakulturen für Bio Fisch
Die Meere leeren sich erschreckend – Überfischung bis zum Aussterben vieler Arten ist ein realistisches Katastrophenszenario. Doch Fisch gehört zu den wichtigsten Proteinlieferanten der Menschheit.
Thema 5780 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 4904 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 4067 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.45% |