Rezept Swinsrippenbraten aus Mecklenburg Vorpommern

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Swinsrippenbraten aus Mecklenburg-Vorpommern

Swinsrippenbraten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5622
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4388 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hasenfleisch !
Ein Hase wiegt zwischen 3.5 und 6.0 kg. Am besten schmecken die Leichtgewichte, die mindestens drei, höchstens jedoch sechs Monate alt sind. Hasen werden von Oktober bis Anfang Januar angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Saure Äpfel
10 g Backpflaumen (Kurpflaumen)
1 El. Zucker
1/2  Zitrone; Schale und Saft
2 El. Semmelmehl
1 kg Schmorrippe; leicht gepökelt (rohes Kass
- - Salz, weißer Pfeffer, Butterschmalz zum Brate
1/4 l Bio-Brühe
1 Tl. Mehl oder Speisestärke
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink
Zubereitung des Kochrezept Swinsrippenbraten aus Mecklenburg-Vorpommern:

Rezept - Swinsrippenbraten aus Mecklenburg-Vorpommern
die Aepfel schaelen, achteln und das Kerngehaeuse entfernen. Die Pflaumen in Wasser einweichen und gut ausdruecken. Alles grob hacken und kurz in einer Pfanne anschwenken. mit Aepfeln, Zucker, Zitronensaft und -schale sowie Semmelmehl mischen. mit dem Kochloeffel einen Hohlraum in die Frontseite des Rippenbratens treiben und mit der Fruechtemischung fuellen. In heissem Butterschmalz in einem Braeter die Rippen am Stueck rundherum goldgelb anbraten. Etwas Bruehe oder Wasser daruebergiessen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 225Gradc (Gas Stufe 4, Umluft 220Gradc) zugedeckt 30 Minuten schmoren. Dann noch 30 Minuten ziehen lassen. Das Fleisch herausnehmen, warm stellen. Den Bratfond loskochen. Etwas Fett abschoepfen, und mit in kaltem Wasser angeruehrten Mehl oder Speisestaerke binden, die Sauce damit binden. Das Fleisch in Scheiben schneiden, die Sauce separat servieren. Dazu passen Salzkartoffeln und gruener Salat, mit einer Essig-Oel-Marinade angemacht und mit Zucker bestreut

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Säure Basen Diät - Abnehmen und EntsäuernSäure Basen Diät - Abnehmen und Entsäuern
Sind Sie oft müde? Leiden Sie an unreiner Haut oder glanzlosem Haar? Wenn ja, dann liegt es vielleicht daran, dass der Körper übersäuert ist.
Thema 56824 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14315 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 24937 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |