Rezept Sushi I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sushi I

Sushi I

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14827
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4015 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geronnene Sauce Hollandaise !
Nachdem Sie die Sauce vom Herd genommen haben, schlagen sie tropfenweise einen Teelöffel heißes Wasser darunter. Nicht noch einmal erhitzen. Sie können die Sauce aber auch im Wasserbad mit einem Teelöffel saurem Rahm so lange rühren, bis sie glatt ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g jap. Reis oder
- - ital. Mittelkornreis (kein parboiled)
650 ml Wasser
1 El. Zucker
1 Tl. Salz
100 g frischer Thunfisch vom roetl. Teil
100 g frischer Seebarsch
100 g Matjesfilet
100 g Raeucherlachs
- - frischer Ingwer
- - Wasabipulver (Jap. gruener Meerrettich) oder
- - herkoemmlicher geriebener Meerrettich
2  Fruehlingszwiebeln
1  Zitrone
3  Radieschen
- - Sojasauce
Zubereitung des Kochrezept Sushi I:

Rezept - Sushi I
Den Reis in einem Sieb unter fliessendem Wasser so lange waschen, bis das Wasser klar bleibt. Anschliessend den Reis in dem Sieb 1 Stunde ruhen lassen. Dann Reis mit Wasser sprudelnd 2 Minuten kochen lassen. 15 Minuten bei kleinster Hitze ausquellen lassen. Deckel erst auflegen, wenn das Wasser nur noch leicht kocht. Vom Herd nehmen, weitere 15 Min. ziehen lassen. Inzwischen den Essig, den Zucker und das Salz unter Ruehren erwaermen, aber nicht kochen lassen, bis die Fluessigkeit klar ist. Auf Handwaerme abkuehlen lassen. Den fertig gegarten Reis in eine grosse weite Schuessel geben, die Fluessigkeit nach und nach unterruehren. Der Reis soll dabei Zimmertemperatur erreichen. Den Lachs in 4 cm grosse Quadrate schneiden. Den restlichen Fisch in 1/2 cm dicke Scheibe, diese in Streifen von etwa 3 cm Breite und 5 cm Laenge schneiden. Den Ingwer und die Fruehlingszwiebeln in Streifen schneiden. Das Wasabi nach Vorschrift in etwas Wasser aufloesen. Aus jeweils 2 El. Essigreis Kugeln formen. Ein Fischstueck auf die Handflaeche legen einen Tupfer Wasabi draufgeben, den Reisball daraufdruecken und mit Daumen und Zeigefinger festpressen. Umdrehen und in rechteckige Form druecken. Garnierung: Schoen ist ein Lacktablett auf dem die Sushi-Haeppchen angerichtet werden, dekoriert mit Ingwer Fruehlingszwiebeln, Zitronenstuecken oder duenn geschnittenen Radieschen. Fuer jede Person noch ein kleines Schaelchen mit Soja-Sauce zum Dippen hinstellen. Quelle: Asiatisch kochen, Buch und Zeit Verlagsges. mbH Koeln. Sind auch sonst gute Rezepte aus ganz Asien, vorwiegend aber China und Thailand enthalten. * Quelle: Asiatisch kochen, Buch und Zeit Verlagsges. mbH Koeln. ** Gepostet von Susann Enderlein Date: Sun, 05 Feb 1995 Stichworte: Reis, Fisch, Sushi, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Flexitarier: Gelegentlicher Fleischgenuss und ansonsten vegetarischFlexitarier: Gelegentlicher Fleischgenuss und ansonsten vegetarisch
Die letzte Bastion scheint gefallen: Sogar über die Theke des Fastfood-Giganten wandern mittlerweile ganz selbstverständlich Gemüseburger.
Thema 5804 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12384 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Die Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus BayernDie Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus Bayern
Zu den traditionellen Leckereien Bayerns gehört seit dem 19. Jahrhundert die Münchner Prinzregententorte, eine Schichttorte aus dünnen Biskuitböden, zwischen die eine gehaltvolle schokoladige Buttercreme gefüllt wird und die man anschließend zusätzlich dick mit Schokoladenguss bestreicht.
Thema 9724 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |