Rezept Sushi Haeppchen (ca. 30 Stueck)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sushi-Haeppchen (ca. 30 Stueck)

Sushi-Haeppchen (ca. 30 Stueck)

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9490
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4746 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Feuchtigkeit im Gemüsefach !
Wenn Sie den Boden des Gemüsefachs im Kühlschrank mit saugfähigem Küchenpapier auslegen, wird die Feuchtigkeit aufgesogen. Die Papiertücher sollten öfter gewechselt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Tassen Reis 4 Tassen Wasser
4 El. Reis-Essig
4 El. Zucker
2 Tl. Salz
- - Wasabi (japanischer Meerrettich)
500 g erstklassiges und
- - taufrisches Fischfilet z.B. roher Lachs Forelle Thunfisch
- - Seezunge Seebarsch oder auch duenne Scheiben Rinderfilet.
Zubereitung des Kochrezept Sushi-Haeppchen (ca. 30 Stueck):

Rezept - Sushi-Haeppchen (ca. 30 Stueck)
Den Reis mit Wasser in einem Topf aufkochen. Nach 2 Minuten sprudelndem Kochen auf ganz kleiner Hitze zurueckschalten, zugedeckt 20 Minuten ausquellen lassen. Schliesslich weitere 10 Minuten neben dem Herd nachziehen lassen. Den fertigen Reis in eine weite Schuessel umfuellen, dabei ausbreiten und mit moeglichst viel Luft in Kontakt bringen, damit der Reis rasch abkuehlt. Die Essigloesung hineintraeufeln, dabei den Reis umwenden und mischen, damit alle Koerner von der Essigloesung getraenkt werden. Immer zugedeckt halten, damit der Reis nicht austrocknen kann. Mit dem Sushi-Reis lassen sich die unterschiedlichsten Haeppchen herstellen: Zuerst jeweils ein essloeffelgrosses Reisbaellchen in laengliche Form druecken. Auf die Oberseite etwas Wasabi streichen, obenauf nunmehr ein Stueck exakt zugeschnittenes rohes Fischfilet (oder Rinderfilet) betten, das so gross sein muss, dass das Reisbaellchen darunter voellig verschwindet. Sushi-Roellchen Dafuer braucht man Algenblaetter (Nori), die zuerst in der trockenen Pfanne angeroestet werden, und Sushi-Reis (s.o.). Die Algenblaetter einzeln auf einem Tuch (stilecht: Bambusmatte) ausbreiten, jeweils 1 cm hoch mit Sushi-Reis bedecken (ein Drittel der Noriflaeche muss frei bleiben). Darauf kommen nun schmale Streifen von Gurke oder duennem Omelett, Avocadowuerfel, zur Abwechslungauch rasch gebratenes Hackfleisch, das mit Yakitorimarinade gewuerzt ist. Die Algenblaetter mit Hilfe des Tuches aufrollen, dabei fest wickeln. Die leere Seite hilft, die Rollen zusammenzuhalten. Die Rollen jeweils quer in Stuecke schneiden; mit der Schnittflaeche nach oben anrichten. Zu diesen Sushi-Haeppchen und -Roellchen serviert man eingelegten, rosa gefaerbten Ingwer (Beni Shoga), japanischen Meerrettich (Wasabi) und natuerlich auch Sojasauce (Shoyu). ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de Date: Sat, 23 Apr 1994 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Japanisch, Sushi, Zer, Reisgerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werdenGrundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werden
Zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen gehören verschiedene Getreidesorten. Weizen und Mais sind beliebte Kandidaten für die gentechnische Veränderung.
Thema 5226 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Kochen mit dem Wok - Asiatische KücheKochen mit dem Wok - Asiatische Küche
Das Kochen mit dem Wok geht schnell von der Hand, ist gesund und prädestiniert für das Zubereiten asiatischer Gerichte mit Fleisch, Fisch und Gemüse.
Thema 29114 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Milchsäuregärung,  die Haltbarkeit von Lebensmittel verlängernMilchsäuregärung, die Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern
Für alle, die die Haltbarkeit bestimmter Lebensmittel verlängern möchte, ohne auf chemisch hergestellte Zusatzstoffe zurückzugreifen, ist die Milchsäuregärung eine interessante Option. Diese Konservierungsmethode auf natürlicher Basis wird schon seit Jahrtausenden geschätzt.
Thema 11308 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |