Rezept Suppe von geroesteten Tomaten mit Basilikumpueree

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Suppe von geroesteten Tomaten mit Basilikumpueree

Suppe von geroesteten Tomaten mit Basilikumpueree

Kategorie - Suppe, Tomate, Kraeuter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26919
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2472 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spinat !
Wachstumsfördernd, anregend für die Bauchspeicheldrüse, bekämpft Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
700 g Tomaten, reif
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
- - Olivenoel; zum Betraeufeln
1 gross. Knoblauchzehe; gehackt
1 Bd. Basilikum
1  Kartoffel a 120 g
425 ml Wasser; kochend
1 1/3 Tl. Tomatenmark
1/4 Tl. Salz
2 El. Olivenoel
1 Tl. Balsamessig
- - Oliven-Croutons
- - Petra Holzapfel Quelle: Delia Smith Kulinarische
- - Sommerfreuden
Zubereitung des Kochrezept Suppe von geroesteten Tomaten mit Basilikumpueree:

Rezept - Suppe von geroesteten Tomaten mit Basilikumpueree
Den Backofen auf 190GradC vorheizen. Als erstes die Tomaten enthaeuten. Sie dazu mit kochendem Wasser uebergiessen und exakt 1 Minute stehenlassen. Dann abgiessen und die Haut abziehen. Die Tomaten anschliessend halbieren, die Haelften mit der Schnittflaeche nach oben in einen flachen Braeter legen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Jede Haelfte mit einigen Tropfen Olivenoel betraeufeln, etwas gehackten Knoblauch daraufstreuen und dann jeweils ein in Olivenoel getauchtes Stueck Basilikum darauflegen. Den Braeter in den Backofen stellen und die Tomaten 50-60 Minuten roesten, bis sie am Rand leicht schwarz geworden sind - beim Roesten verdampft der Saft der Tomaten, so dass ihr Aroma intensiver wird. Etwa 20 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffel schaelen, in Stuecke schneiden und zusammen mit etwas Salz,kochendem Wasser und dem Tomatenmark in einen Topf geben und 20 Minuten koecheln lassen. Wenn die Tomaten fertig sind, den Braeter aus dem Backofen nehmen. Die Tomaten mit ihrem Saft und den festgebackenen Stueckchen in die Kuechenmaschine geben (ein Spatel ist dazu am besten geeignet). Dann die Kartoffelstuecke mit ihrem Kochwasser hinzufuegen und alles grob puerieren. Die puerierten Zutaten nach Belieben durch ein Sieb giessen, um die Tomatenkerne zu entfernen. Kurz vor dem Servieren die Suppe aufwaermen und das Basilikumpueree zubereiten. Die Basilikumblaettchen von den Stielen zupfen und zusammen mit dem Salz in einen Moerser geben. Das Basilikum mit dem Stoessel zerreiben, so dass ein Pueree entsteht, dies dauert 1-2 Minuten. Das Basilikumpueree mit dem Olivenoel und dem Balsamessig verruehren. (Wird das Pueree im voraus zubereitet, fuellt man es in eine Tasse und breitet Klarsichtfolie darueber; es behaelt seine Farbe ueber Nacht.) Zum Servieren die Suppe in vorgewaermte Schuesseln schoepfen, das Basilikumpueree zu einem Muster auf die Oberflaeche traeufeln und Oliven-Croutons darueberstreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Champagner - ein Schaumwein der besonderen KlasseChampagner - ein Schaumwein der besonderen Klasse
In den USA werden im Prinzip alle kohlensäurehaltigen Getränke auf Weinbasis als Champagne bezeichnet, doch in Deutschland ist der Begriff Champagner durch das Lebensmittelrecht geschützt.
Thema 5886 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Apfelsaft und Apfelwein selber machenApfelsaft und Apfelwein selber machen
Jeden Spätsommer sieht man sie in Hessen, Unterfranken und anderen Apfelgebieten durch die Gegend ziehen: Grüppchen von fröhlichen Menschen, die, mit Säcken, Körben und Bollerwagen bewaffnet, die Streuobstwiesen absuchen.
Thema 44832 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8972 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |