Rezept Suesssaure Gaumenfreude Rhabarber Chutney

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Suesssaure Gaumenfreude - Rhabarber-Chutney

Suesssaure Gaumenfreude - Rhabarber-Chutney

Kategorie - Aufbau, Halbfabr., Chutney, Rhabarber Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26950
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5235 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Jasmin !
Sehr stimmungshebend, nervenberuhigend, „reinigt Atmosphären“ (hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Wird auch als König der Düfte bezeichnet. Verbindet sich gut mit Zitrusölen und Rose.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Rhabarber
250 g Bananen; geschaelt gewogen
1  Peperoncino
2  Knoblauchzehen
50 g Frischer Ingwer
500 g Brauner Zucker
250 ml Weissweinessig
100 ml Apfelwein; oder Weisswein
1 Tl. Salz
Zubereitung des Kochrezept Suesssaure Gaumenfreude - Rhabarber-Chutney:

Rezept - Suesssaure Gaumenfreude - Rhabarber-Chutney
:> Ich suche zur Bereicherung eines kalten Buffets ein :> herzhaftes Chutney-Rezept - koennen Sie mir helfen? :> Liselotte Abry, Ascona Chutney-Rezepte gibt es viele. Eines meiner liebsten ist gerade in dieser Jahreszeit aktuell: Rhabarber-Chutney mit Bananen. Besonders fein schmeckt es zu kaltem oder warmem Schinken, aber auch zu kraeftigen Grillspezialitaeten wie Lammgigot oder Schweinskotelett. Rhabarber-Chutney Den Rhabarber ruesten und in 1 cm grosse Stuecke schneiden. Die Bananen in Raedchen schneiden. Den Peperoncino der Laenge nach halbieren, entkernen und in feinste Streifchen schneiden. Den Knoblauch schaelen und fein hacken. Die Ingwerwurzel schaelen und in moeglichst duenne Scheibchen schneiden. Die vorbereiteten Zutaten mit Zucker, Essig, Wein und Salz in eine grosse Pfanne geben und aufkochen. Dann ungedeckt auf kleinem Feuer waehrend gut anderthalb Stunden kochen lassen, bis die Masse die Konsistenz von Konfituere hat. Das heisse Chutney sofort in saubere Konfituerenglaeser fuellen und luftdicht verschliessen. Haltbarkeit: 8-10 Monate, kuehl und dunkel gelagert. :Fingerprint: 21416513,101318709,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mogelpackung: Weniger drin bei gleichem PreisMogelpackung: Weniger drin bei gleichem Preis
Durch den Grundpreis soll es den Verbrauchern leichter gemacht werden, Preise für gleichartige Produkte zu vergleichen.
Thema 2984 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4183 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21487 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |