Rezept Süße Knallbonbons und Eierlikörtaschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Süße Knallbonbons und Eierlikörtaschen

Süße Knallbonbons und Eierlikörtaschen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24915
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2871 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Feuchtigkeit im Gemüsefach !
Wenn Sie den Boden des Gemüsefachs im Kühlschrank mit saugfähigem Küchenpapier auslegen, wird die Feuchtigkeit aufgesogen. Die Papiertücher sollten öfter gewechselt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
500 g Mehl,
1  Würfel Hefe, (42 g)
1/8 l Milch,
75 g Zucker,
100 g Butter oder Margarine,
2  Eier,
1 Prise Salz,
- - Mehl für die Arbeitsfläche, und für's Blech,
100 g Puderzucker,
1 Glas Sauerkirschen,
1  Speisestärke,
1  Zucker,
1/2  Zitrone, unbehandelten, Schale von
8  Eierlikör,
1  Eiweiß,
30 g gehackte Mandeln,
1 1/2 kg weißes Pflanzenfett, zum Fritieren,
2  Zuckerperlen, (20 g)
Zubereitung des Kochrezept Süße Knallbonbons und Eierlikörtaschen:

Rezept - Süße Knallbonbons und Eierlikörtaschen
1) Mehl in einer Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und Hefe hineinbröckeln. Milch erwärmen, 25 g Zucker einrühren und zur Hefe, Milch und etwas Mehl verrühren. Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 10-15 Minuten gehen lassen. 2) 50 g Zucker, weiches Fett, Eier und Salz zum Vorteig geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. 3) Inzwischen Kirschen abtropfen lassen. Saft auffangen. Speisestärke und 2 El Kirschsaft glattrühren. Restlichen Saft, Zucker und Zitronenschale aufkochen. Speisestärke einrühren und nochmals kurz aufkochen. Zitronenschale entfernen. Kirschen in den Saft rühren. Auskühlen lassen. 4) Hefeteig nochmals durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche 1-1 1/2 cm dick ausrollen. 7 Kreise (ca. 11 cm)ausstechen. Jeweils in eine Kreishälfte mit den Fingern eine Mulde drücken und 1 El Eierlikör hineingeben. Teigkanten mit etwas verquirltem Eiweiß bestreichen und eine Hälfte überklappen. Rand mit einem Löffelstiel rundherum andrücken. Teigtaschen auf ein leicht bemehltes Backblech legen und nochmals weitere 5-10 Minuten gehen lassen. 5) Restlichen Hefeteig zu einem Rechteck (ca. 24 X 36cm) ausrollen. Mit einem Teigrädchen Quadrate (ca. 12 X 12 cm) ausradeln. In die Mitte jeweils 1 El Kirschkompott geben. Kanten mit restlichen Eiweiß bestreichen, den Teig vom 2 Seiten über die Füllung schlagen und die Ränder andrücken. Offene Enden zusammendrehen und die Bonbons kurz gehen lassen. 6) Mandeln Rösten. Puderzucker, 1 El Wasser glatt verrühren. Fritierfett auf 180°C erhitzen. Eierlikörtaschen und Knallbonbons portionsweise im heißen Fett in 3-4 Minuten goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertige Teilchen mit Zuckerguss bestreichen. Mit Mandeln oder Zuckerperlen bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtetNachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtet
Viele Mythen ranken sich um die Nachtschattengewächse, die auch als Solanaceae bezeichnet werden. Ist die Vielfalt dieser Pflanzen, denen gut 3000 verschiedene Arten angehören, doch unglaublich groß.
Thema 6732 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Hokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatischHokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatisch
Jeden Herbst leuchten sie überall in allen Größen - auf Feldern, vor Haustüren und in den Läden tauchen Kürbisse auf! Wohlschmeckende, vielseitige und sehr gesunde Früchte.
Thema 39610 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 17138 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |