Rezept Suess saures Gemuese#

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Suess-saures Gemuese#

Suess-saures Gemuese#

Kategorie - Gemuese, Kochbanane, Ananas, Zucchini, Indien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30126
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3404 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiger Rinderbraten !
Damit der Rinderbraten besonders saftig wird, tauchen Sie ihn kurz vor dem Anbraten in kochendes Wasser und trocknen ihn gut ab.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
175 g Tamarinde
2 El. Butterschmalz
1 Tl. Kreuzkuemmelsamen
2 El. Ingwer; frisch
2  Gruene Chilis; gehackt
1/2 Tl. Pfeffer; gemahlen
1/4 Tl. Asafoetida; kann entfallen
300 ml Molke; oder Wasser
100 g Brauner Zucker
1  Ananas; grob gewuerfelt
3  Karotten; in scheiben
2 Tl. Mangopulver
2 Tl. Paprikapulver
2 Tl. Koriander; gemahlen
275 g Paneer; gewuerfelt oder Mozzarella
3  Zucchini; grob gewuerfelt
4  Tomaten; geviertelt
2 Tl. Salz
4  Kartoffeln; grob gewuerfelt oder
3  Kochbananen; in Scheiben
Zubereitung des Kochrezept Suess-saures Gemuese#:

Rezept - Suess-saures Gemuese#
Zunaechst den Tamarindensaft zubereiten. Den Butterschmalz in einem grossen Topf erhitzen und der Reihe nach den Kreuzkuemmel, den Ingwer und die Chili anduensten. Als naechstes den gemahlenen Pfeffer und die Asafoetida hineingeben. Ein paar Sekunden danach die Molke zugeben und zum Sieden bringen. Nun den Tamarindensaft, die Ananas, die Karotten, den Paprika, den Koriander und das Mangopulver beifuegen, zum Kochen bringen und eindicken lassen. Gelegentlich umruehren, damit nichts anbrennt. Inzwischen die Paneerwuerfel fritieren. Nun die Zucchini zugeben und knapp weich garen. Dann die Paneerwuerfel beigeben. Die Tomaten und das Salz zufuegen und umruehren. Bei Verwendung von gruenen Kochbananen muessen Sie jetzt zugefuegt werden. Bei Verwendung von Kartoffeln sollte man mit dem Zufuegen so lange warten, bis die Paneerwuerfel etwas Sauce aufgesogen haben und weich und saftig geworden sind. Den Topf zugedeckt so lange koecheln lassen, bis alle Zutaten gar sind.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Diät nach Dr. Strunz - Forever Young mit Vital-FatburningDiät nach Dr. Strunz - Forever Young mit Vital-Fatburning
Das Ernährungskonzept des Mediziners Ulrich Strunz sorgte bereits in Buchform mit den Titeln „Forever Young Geheimnis Eiweiß“ oder „Die Diät: Vital-Fatburning“ auf dem Diätenmarkt für Furore.
Thema 29189 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 9416 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10496 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |