Rezept Suess saures Gemuese#

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Suess-saures Gemuese#

Suess-saures Gemuese#

Kategorie - Gemuese, Kochbanane, Ananas, Zucchini, Indien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30126
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3584 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eischnee gelingt immer ... !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feinen Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
175 g Tamarinde
2 El. Butterschmalz
1 Tl. Kreuzkuemmelsamen
2 El. Ingwer; frisch
2  Gruene Chilis; gehackt
1/2 Tl. Pfeffer; gemahlen
1/4 Tl. Asafoetida; kann entfallen
300 ml Molke; oder Wasser
100 g Brauner Zucker
1  Ananas; grob gewuerfelt
3  Karotten; in scheiben
2 Tl. Mangopulver
2 Tl. Paprikapulver
2 Tl. Koriander; gemahlen
275 g Paneer; gewuerfelt oder Mozzarella
3  Zucchini; grob gewuerfelt
4  Tomaten; geviertelt
2 Tl. Salz
4  Kartoffeln; grob gewuerfelt oder
3  Kochbananen; in Scheiben
Zubereitung des Kochrezept Suess-saures Gemuese#:

Rezept - Suess-saures Gemuese#
Zunaechst den Tamarindensaft zubereiten. Den Butterschmalz in einem grossen Topf erhitzen und der Reihe nach den Kreuzkuemmel, den Ingwer und die Chili anduensten. Als naechstes den gemahlenen Pfeffer und die Asafoetida hineingeben. Ein paar Sekunden danach die Molke zugeben und zum Sieden bringen. Nun den Tamarindensaft, die Ananas, die Karotten, den Paprika, den Koriander und das Mangopulver beifuegen, zum Kochen bringen und eindicken lassen. Gelegentlich umruehren, damit nichts anbrennt. Inzwischen die Paneerwuerfel fritieren. Nun die Zucchini zugeben und knapp weich garen. Dann die Paneerwuerfel beigeben. Die Tomaten und das Salz zufuegen und umruehren. Bei Verwendung von gruenen Kochbananen muessen Sie jetzt zugefuegt werden. Bei Verwendung von Kartoffeln sollte man mit dem Zufuegen so lange warten, bis die Paneerwuerfel etwas Sauce aufgesogen haben und weich und saftig geworden sind. Den Topf zugedeckt so lange koecheln lassen, bis alle Zutaten gar sind.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Claus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen KücheClaus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen Küche
Der bodenständige Claus-Peter Lumpp, der in einem Interview einst launig bemerkte, er koche für seine Gäste und nicht für seine Kritiker, treibt sich und sein Team stets zu neuen Höchstleistungen an.
Thema 5074 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Chicoree gesundes SalatgemüseChicoree gesundes Salatgemüse
Dass er mit der Wegwarte verwandt ist, deren blaue Blütensterne im von Frühsommer bis Herbst an den Wegrändern leuchten, sieht man dem Chicorée (Cichorium intybus var. Foliosum) nicht an.
Thema 5457 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen
Weintrauben gekocht oder als Dessert mit RezeptideenWeintrauben gekocht oder als Dessert mit Rezeptideen
In der Hitliste der beliebtesten Obstsorten haben die Weintrauben die Birnen hinter sich gelassen und einen sauberen fünften Platz ergattert.
Thema 7183 mal gelesen | 08.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |