Rezept Sülzwurst.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sülzwurst.

Sülzwurst.

Kategorie - Wurst, Schwein, Kalb, Speck, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27297
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6549 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Wasserdampf !
Bevor Sie heißes Kochwasser abgießen, sollten Sie die Spüle mit kaltem Wasser füllen. So verbrühen Sie sich nicht die Hände, wenn die heißen Dämpfe aufsteigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Kalbsfüße; bis 1/4 mehr
1 kg Schwarte mit Speck
4  Eisbeine, gepökelt bis 1/4 mehr
3  Kalbszungen, gepökelt
1 kg Schweinefleisch
- - Brühe
- - Salz
- - Pfeffer
- - Gewürznelken
- - Fett
1 Bd. Suppengrün
- - Zwiebeln
- - Salz
- - Pfefferkörner
100 ml Weißwein
2  Eiweiß; bis z.Hälfte mehr
Zubereitung des Kochrezept Sülzwurst.:

Rezept - Sülzwurst.
4 bis 5 Kalbsfüße, 1 kg Schwarte mit Speck, 4 bis 5 gepökelte Eisbeine und 3 gepökelte Kalbszungen werden gewaschen und mit kaltem Wasser zugestellt. Die Speckschwarten kocht man 30 Minuten, Zungen und Eisbeine 1 1/2 bis 2 Stunden. Die Zungen schält man ab und schneidet sie in längliche Streifchen, die Speckschwarten in kleine Würfel, das Fleisch von den Eisbeinen sowie 1 kg vorher ebenfalls mitgekochtes Schweinefleisch wird fein geschnitten oder grob gehackt. Fleisch und Schwarten werden nun auf ein feines Sieb gegeben und mit kochender Brühe übergossen. Dann arbeitet man das Fleisch mit den Zungenstreifchen und Schwarten sowie dem nötigen Salz, gestoßenem Pfeffer und ganz wenig Nelken, ebenfalls fein gestoßen, gut durcheinander, füllt die Masse in eingefettete Sturzgläser und sterilisiert 1 3/4 Stunden bei 100 Grad. Die ausgelösten Knochen gibt man in die Brühe zurück, gibt Wurzelwerk, Zwiebel, Salz und einige Pfefferkörner dazu und läßt es langsam 1 1/2 bis 2 Stunden weiterkochen. Dann seiht man die Brühe durch, läßt sie erstarren, nimmt alles Fett herunter, stellt sie wieder heiß, gießt 1 Glas Weißwein hinzu, klärt sie mit 2 bis 3 geschlagenen Eiweiß, füllt die Gallerte in die Gläser und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 5. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)
Wer kennt sie nicht - die blau, lila, rosa oder weiß blühenden Lupinen. Häufig wächst die Pflanze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen in alten Bauerngärten oder auf neu angelegten Böschungen. Denn die schönen Blumen verbessern auch den Boden.
Thema 15801 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Quesos Espanoles - Käse aus SpanienQuesos Espanoles - Käse aus Spanien
Vergleicht man Spanien mit Frankreich oder Deutschland, so sticht es nicht gerade als berühmte Käsenation hervor.
Thema 4304 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebtHutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
Im Schwabenland nennt man gedörrte Früchte wie Birnen, Zwetschgen oder Äpfel auch Hutzeln – weil sie beim Trocknen schrumpfen und dann ‚verhutzelt’ aussehen.
Thema 5839 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |