Rezept Sülzwurst.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sülzwurst.

Sülzwurst.

Kategorie - Wurst, Schwein, Kalb, Speck, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27297
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6422 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Die Badewanne als Kühlschrank !
Oft reicht der Kühlschrank gar nicht aus, um alle Getränke für die Party kalt zu stellen. Nehmen sie doch einfach Ihre Bade- oder Duschwanne. Legen Sie Eisstücke hinein und schon haben Sie einen Riesenkühlschrank.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Kalbsfüße; bis 1/4 mehr
1 kg Schwarte mit Speck
4  Eisbeine, gepökelt bis 1/4 mehr
3  Kalbszungen, gepökelt
1 kg Schweinefleisch
- - Brühe
- - Salz
- - Pfeffer
- - Gewürznelken
- - Fett
1 Bd. Suppengrün
- - Zwiebeln
- - Salz
- - Pfefferkörner
100 ml Weißwein
2  Eiweiß; bis z.Hälfte mehr
Zubereitung des Kochrezept Sülzwurst.:

Rezept - Sülzwurst.
4 bis 5 Kalbsfüße, 1 kg Schwarte mit Speck, 4 bis 5 gepökelte Eisbeine und 3 gepökelte Kalbszungen werden gewaschen und mit kaltem Wasser zugestellt. Die Speckschwarten kocht man 30 Minuten, Zungen und Eisbeine 1 1/2 bis 2 Stunden. Die Zungen schält man ab und schneidet sie in längliche Streifchen, die Speckschwarten in kleine Würfel, das Fleisch von den Eisbeinen sowie 1 kg vorher ebenfalls mitgekochtes Schweinefleisch wird fein geschnitten oder grob gehackt. Fleisch und Schwarten werden nun auf ein feines Sieb gegeben und mit kochender Brühe übergossen. Dann arbeitet man das Fleisch mit den Zungenstreifchen und Schwarten sowie dem nötigen Salz, gestoßenem Pfeffer und ganz wenig Nelken, ebenfalls fein gestoßen, gut durcheinander, füllt die Masse in eingefettete Sturzgläser und sterilisiert 1 3/4 Stunden bei 100 Grad. Die ausgelösten Knochen gibt man in die Brühe zurück, gibt Wurzelwerk, Zwiebel, Salz und einige Pfefferkörner dazu und läßt es langsam 1 1/2 bis 2 Stunden weiterkochen. Dann seiht man die Brühe durch, läßt sie erstarren, nimmt alles Fett herunter, stellt sie wieder heiß, gießt 1 Glas Weißwein hinzu, klärt sie mit 2 bis 3 geschlagenen Eiweiß, füllt die Gallerte in die Gläser und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 5. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dill - Anethum graveolens ein feines KrautDill - Anethum graveolens ein feines Kraut
Das überaus zarte Gewächs mit den nadeldünnen, weichen Blättern ist besonders zu Gurkensalat beliebt.
Thema 4399 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Ingwer die scharfe WurzelIngwer die scharfe Wurzel
Mit dem gestiegenen Interesse an Asien, Ayurveda und orientalischer Küche ist eine unscheinbare Wurzel als Küchengewürz ins Blickfeld gerückt: Ingwer.
Thema 17967 mal gelesen | 19.02.2007 | weiter lesen
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 2627 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |