Rezept Sülze.

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sülze.

Sülze.

Kategorie - Sülze, Gelee, Kalb, Schwein, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27296
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 43349 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wann ist der Fisch gar? !
Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist ein im Ganzen gegarter Fisch fertig. Gekochter Fisch bleibt weißer und fester, wenn Sie etwas Zitronensaft oder Essig ins Kochwasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 1/2 kg Rückenstrang
2  Kalbsfüße
1  Schweinefuß
1  Eisbein
1 Bd. Suppengrün
1  Zwiebel
- - Pfefferkörner
2  Gewürznelken
1  Lorbeerblatt
4  Eiweiß; bis 1/4 mehr
Zubereitung des Kochrezept Sülze.:

Rezept - Sülze.
1 1/2 kg in Stücke gehauener Rückenstrang, 2 Kalbsfüße und 1 Schweinefuß, beide in Stücke geschlagen, und 1 Eisbein stellt man in kaltem Wasser zu, fügt Sellerie, gelbe Rübe, 1 Zwiebel, Salz, einige Pfefferkörner, 2 Gewürznelken und 1 Lorbeerblatt hinzu und läßt es langsam kochen, wobei man allen Schaum abnimmt. Nach 1 1/2- bis 2stündigem Kochen nimmt man den Rückenstrang und das Eisbein aus der Brühe, löst das Fleisch von den Knochen ab, gibt diese wieder in die Brühe zurück und kocht langsam weiter. Zuletzt kommen die Füße heraus. Wenn diese weich sind, so daß sich das Fleisch allein vom Knochen ablöst, dann wird auch die Brühe genügend eingekocht sein. Das Fleisch von dem Rückenstrang schneidet man in kleine schwache Scheiben, das übrige in feine Würfelchen. Die Brühe seiht man durch einen Seiher, läßt sie erstarren, entfettet sie, läßt sie wieder heiß werden, peitscht mit der Schneerute 4 bis 5 Eiweiß durch, läßt sie einmal aufkochen und stellt sie dann in die mäßig heiße Röhre, bis sie vollständig klar ist. Dann läßt man sie durch ein Tuch laufen, füllt sie mit dem Fleisch vermischt in Sturzgläser und sterilisiert 1 3/4 Stunden bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 5. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Alb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow FoodAlb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow Food
Eigentlich gehören Linsen und die Schwaben zusammen wie Königsberg und Klopse oder die Butter aufs Brot. Noch im 19. Jahrhundert wuchsen auf der Schwäbischen Alb mehrere Tausend Hektar Linsen.
Thema 11302 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Johann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher UnternehmerJohann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher Unternehmer
Er ist seit Jahren einer der bekanntesten Fernsehköche. Scheinbar allgegenwärtig lächelt Johann Lafer dem Konsumenten aus diversen Medien entgegen.
Thema 9787 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Der Schwertfisch: Gladiator der MeereDer Schwertfisch: Gladiator der Meere
Die Schwertfische fühlen sich eigentlich in warmen oder sogar tropischen Gewässern wohl und nur dort laichen sie auch.
Thema 4021 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |