Rezept Südländischer Weizensalat "Taboule"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Südländischer Weizensalat "Taboule"

Südländischer Weizensalat "Taboule"

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25892
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9297 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu lange gekochtes Gemüse !
Gemüse, das durch zu langes Kochen seine Farbe verloren hat, wird wieder appetitlich, wenn es mit in Butter gerösteten Semmelbröseln angerichtet wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
450 ml Wasser
20 g Butter
1 El. Sojasauce
200 g Couscous
4 El. Zitronensaft
4 El. Olivenöl
1  Knoblauchzehe
1  Schalotte
4  Tomaten
1/2  Gurke
4  Oliven grün
4  Oliven schwarz
1 Bd. Zitronenmelisse
1 Bd. Petersilie
- - Salz
- - Pfeffer schwarz
Zubereitung des Kochrezept Südländischer Weizensalat "Taboule":

Rezept - Südländischer Weizensalat "Taboule"
1. Das Wasser mit der Butter, das Salz und der Sojasauce zum Kochen bringen. Den Couscous einrühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte oder bei schwacher Hitze in etwa 15 Minuten ausquellen lassen. 2. Inzwischen in einer Salatschüssel den Zitronensaft mit einer Prise Salz, Pfeffer und dem Öl verrühren. Die Knoblauchzehe und die Schalotte fein schneiden und einrühren. 3. Die Tomaten waschen und in Würfel oder Spalten schneiden, dabei den Strunkansatz entfernen. Die Gurke waschen und ggfs. schälen, dann in 1/2 cm kleine Würfel schneiden. Die Oliven fein schneiden. Die Kräuter abspülen, trockenschütteln und fein hacken. Alle Zutaten in die Schüssel geben. 4. Den Couscous mit zwei Gabeln lockern, zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles vermischen. Den Salat abschmecken. Wenn nötig noch etwas Zitronensaft, Salz und Olivenöl einrühren. Den Salat möglichst etwas durchziehen lassen. * Quelle: Johanna Handschmann: Vollkorn mit Genuss, GU-Verlag ** Erfasst und gepostet von Uwe Schultheiss (2:2444/1280.6) vom 11.06.1994

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5345 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Lebkuchenhaus zum selber bauenLebkuchenhaus zum selber bauen
Gemeinsam mit den Kindern ein Lebkuchenhaus zu bauen, ist wohl eine der schönsten Beschäftigungen für den Beginn der Adventszeit.
Thema 23092 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Die Fototorte ein Hingucker auf jeder FeierDie Fototorte ein Hingucker auf jeder Feier
Die Geschichte der Tortendekoration ist vor wenigen Jahren in ein neues Stadium getreten: Lebensmittelfarben aller Couleur und neue Drucktechniken haben es ermöglicht, Fotos in essbarer Qualität herzustellen, mit denen man seiner Lieblingstorte ein farbiges Kleid passend zu jedem Anlass aufdekorieren kann.
Thema 5599 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |