Rezept STUFFED TURKEY TRUTHAHN MIT ZWEI FUELLUNGEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept STUFFED TURKEY - TRUTHAHN MIT ZWEI FUELLUNGEN

STUFFED TURKEY - TRUTHAHN MIT ZWEI FUELLUNGEN

Kategorie - Gefluegel, Pute, Gefuellt Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28823
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26010 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Gemüsezwiebeln !
besonders groß, mild und prima zum Füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1  Truthahn, 3-4 kg schwer (darauf achten, dass die beiden Oeffnungen noch
- - genug Haut zum Zunaehen haben)
- - Zimmerwarme Butter
- - Frischer (gruener) Speck in grossen Scheiben zum Belegen des Truthahns
2 kg Mittelgrosse Kartoffeln geschaelt (groessere halbieren)
2 kg Petersilienwurzeln
1 pro Rezept Waage; fuer den gefuellten Truthahn (er kann ueber 5
- - kg wiegen!)
2 gross. Zwiebeln
25 g Zimmerwarme Butter
150 g Semmelbroesel
5  Salbeiblaetter; oder
2 Tl. Getrockneter Salbei
- - Salz, Pfeffer
450 g Maronen (Esskastanien) aus der Dose, TK oder vakuumverpackt
1/4 l Fleischbruehe oder Milch
60 g Schinkenspeck
1  Zitrone; unbehandelt
75 g (-100) Semmelbroesel
25 g (-30) zimmerwarme Butter
1 Tl. Petersilie; gehackt
1  Ei
- - Salz, Pfeffer
- - Zucker
- - Ulli Fetzer Nach Alfred Biolek Die Rezepte meiner Gaeste
- - Dame Gwyneth Jones
Zubereitung des Kochrezept STUFFED TURKEY - TRUTHAHN MIT ZWEI FUELLUNGEN:

Rezept - STUFFED TURKEY - TRUTHAHN MIT ZWEI FUELLUNGEN
Fuer die Salbei-Zwiebelfuellung die Zwiebeln pellen und in kaltem Wasser aufsetzen. Etwa 5 Minuten koecheln lassen. Dann das Wasser abgiessen und die Zwiebeln mit frischem, kochenden Wasser bedeckt fertig garen. Gut abtropfen lassen und fein hacken, dann mit Butter, Semmelbroeseln und gehackten Salbeiblaettern vermischen, salzen und pfeffern. Fuer die Maronenfuellung die Esskastanien (sie sind bereits gegart) mit Bruehe oder Milch kurz aufkochen, dann in einem Mixer puerieren oder durch ein Sieb streichen. Den Schinkenspeck klein wuerfeln, Zitrone gut abwaschen und mit einem Zestenreisser (oder auf einer Reibe) die Schale abraspeln. Speckwuerfel und die Zitronenschale unter das Maronenpueree mischen, die restlichen Zutaten dazugeben und mit dem Ei binden, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Den Backofen auf 120GradC vorheizen. In die beiden Oeffnungen des Truthahns jeweils eine der Fuellungen geben und gut zunaehen. Die Beine zusammenbinden. Den Truthahn wiegen, um die Garzeit zu ermitteln (4 bis 5 kg Gewicht benoetigen 4 1/2 bis 5 Stunden Garzeit). Wenn Ihre Kuechenwaage das nicht mehr packt, legen Sie ein Stueck Folie auf eine Personenwaage und darauf den gefuellten Truthahn. Den Truthahn auf ein stabiles Backblech legen, gut mit Butter einreiben und mit den Speckscheiben belegen, so dass der ganze Truthahn bedeckt ist. Die geschaelten Kartoffeln und die Petersilienwurzeln darum herum verteilen. Das Blech unten in den Ofen schieben, Garzeit siehe oben. Ein sehr grosser Vogel muss bis zu 6 Stunden im Ofen bleiben, bis er fertig ist - bei der niedrigen Temperatur braucht man keine Angst zu haben, dass er misslingt. Waehrend des Garens den Braten immer wieder mit dem Schmorsaft uebergiessen, damit er nicht austrocknet. Den fertig gebratenen Truthahn aus dem Ofen nehmen, etwas abkuehlen lassen. Die Faeden entfernen und den Braten tranchieren. Mit den Fuellungen, Petersilienwurzeln und Kartoffeln servieren. Tipp: Von der Salbei-Zwiebelfuellung gleich mehr zubereiten, den Rest tiefkuehlen und fuer ein gefuelltes Huhn verwenden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4338 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Wein erleben und genießenWein erleben und genießen
Seit sich immer mehr Menschen in vielen verschiedenen Ländern für Wein interessieren, hat Wein einen ganz neuen Stellenwert gewonnen.
Thema 6643 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 5671 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |