Rezept Studi Nudeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Studi-Nudeln

Studi-Nudeln

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20905
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2380 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Familien-Demokratie !
Jeden Sonntag wird bei uns notiert, was jeder in der kommenden Woche essen möchte. So bekommt jeder mal sein Lieblingsessen. Damit fällt das leidige „Das mag ich nicht“ weg.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Spaghetti o. Bandnudeln(-300
1/2  Zwiebeln (mittelgross)(bis 2)
100 ml Milch oder Sahne
1  Ei
100 g Speck oder Schinken
- - Salz
- - Pfeffer
- - Instantbruehe
- - Muskatnuss
Zubereitung des Kochrezept Studi-Nudeln:

Rezept - Studi-Nudeln
Als erstes koche man die Nudeln (oder was auch immer), bis man sie kurz vor der gewuenschten Bissfestigkeit hat. Waehrend die Dinger blubbern, schneidet man die Zwiebel(n) in Halbringe, den Schinken(speck) in kleine Stuecke, und falls man das mag, kann man noch Paprika, Erbsen, Tomaten, Pilze zugeben - Mengenmaessig hilft da nur probieren! Dann nimmt man von dem Ei das Eigelb, vermischt es mit der Sahne und gibt kraeftig Pfeffer, Salz, Instantbruehe und, falls man das mag, Paprikapulver, Muskatnuss und Zucker(!) zu. So, nachdem die Nudeln nun fertig sind, giesst man sie ab und haelt sie kurz unter kaltes Wasser. Den Topf sofort wieder auf die Platte und sobald das restliche Wasser verdampft ist, Butter/Margarine oder Oel rein. Heiss werden lassen und die Zwiebelringe und den Schinken rein. Das Ganze etwas brutzeln lassen und dann die zweitgenannten Zutaten (Paprika/Erbsen...) rein. Kurz darauf die Nudeln drueber, zweimal kraeftig umruehren und danach das Milch/Ei-Gemisch drueber. Nun dauert's noch 5-10 min (je nach Herd), nochmal abwuerzen und: Geniessen. Dazu passt ein frischer Salat, mit einer etwas leichteren Sauce. Das Ganze hoert sich jetzt a bisserl kompliziert an, aber ist in sofern einfach, da man praktisch nichts falsch machen kann - ausserdem kann alles variiert werden . Quelle: Kochen.Ger, Christian Wening @ 2:241/7523.3, 06.11.92 ** Gepostet von Burkard Schoof Stichworte: Nudeln, Schnell, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 12913 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Apfelmost aus ÖsterreichApfelmost aus Österreich
Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits voll im Gange. Für viele Fans bedeutet das nun volle Konzentration auf den Fernseher, und da während der Spiele kaum noch Zeit für’s Essen und Trinken bleibt.
Thema 7269 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Flambieren - Ein Kulinarisches FeuerwerkFlambieren - Ein Kulinarisches Feuerwerk
Feuer fasziniert einfach. Auch und besonders in der Küche, zum Beispiel beim Flambieren.
Thema 8273 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |