Rezept Strudel mit Kräutern

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Strudel mit Kräutern

Strudel mit Kräutern

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29449
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6481 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Formen ausfetten – oder nicht !
Ausfetten: Bei Rührteig, Honigkuchen, Hefeteig, Biskuitteig. Nicht ausfetten: Mürbeteig, Brandteig. Blätterteig auf einem mit kaltem Wasser abgespülten Blech backen. Baiser- und Makronenmasse auf einem mit Backpapier oder Folie ausgelegten Blech backen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 18 Portionen / Stück
80 g Butter
30 g - davon (1)
2 El. - davon (2)
1/8 l lauwarmes Wasser (3)
250 g Mehl
- - Salz
2  Eigelb
1  Brötchen vom Vortag
1  Zwiebel
750 g gemischtes Hackfleisch
2  Eier
- - Pfeffer
1 klein. Rosmarinzweig
3  Basilikumstiele
3  Thymianstiele
6  Salbeiblätter
2  Majoranstiele
500 g gekochter Schinken in gleichmäßige Scheiben (18) geschnitten
200 g Frischkäse; mit Kräutern der Provence
- - Tomaten; zum Garnieren Mehl für die Arbeitsfläche
- - 22.03.97 erfaßt von I.Benerts
Zubereitung des Kochrezept Strudel mit Kräutern:

Rezept - Strudel mit Kräutern
Von der Butter (1) schmelzen, abkühlen lassen. Mehl und etwas Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken. Butter (2) und Eigelb hineingeben. Lauwarmes Wasser (3) zugießen. Alles verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weiterkneten. Teig dabei mehrmals auf die Arbeitsfläche schlagen, damit Luftbläschen entweichen. Teig zu einer Kugel formen, mit Butter bepinseln und eine heiß ausgespülte Schüssel darüberstülpen. Ca. 1 Stunde ruhen lassen. Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Hack mit audgedrücktem Brötchen, Eiern und Zwiebel verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Butter schmelzen, abkühlen lassen. Kräuter, bis auf einen Rest zum Garnieren, fein hacken. Teig auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrtuch dünn zu einem Rechteck (45x60 cm) ausrollen. Mit etwas Butter bepinseln. Hackmasse auf dem Teig verteilen, dabei einen 3 bis 3 cm breiten Rand frei lassen. Schinken darauflegen, mit Frischkäse bestreichen und mit Kräutern bestreuen. Strudel von der Schmalseite her aufrollen. Teig an den Seiten der Rolle unterschlagen. Strudel auf ein gefettetes Backblech legen. Mit restlicher Butter bepinseln. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Mit Kräutern und Tomaten anrichten. Dazu passt Tomaten- oder Käsesoße. :Pro Person ca. : 300 kcal :Pro Person ca. : 1260 kJoule :Zubereitungs-Z.: 1 1/2 Stunden ohne Wartezeit :E-Herd: Grad: 225 :Gas: Stufe: 4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsenDick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsen
Laut einer brasilianischen Untersuchung an Ratten bilden Tierkinder mehr Fettgewebe aus, wenn sie mit künstlichen Transfettsäuren aufwachsen. Die Fette scheinen außerdem die natürlichen Mechanismen für Hunger und Sättigung durcheinander zu bringen.
Thema 7632 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Vitamin E - Schutz vor ZellalterungVitamin E - Schutz vor Zellalterung
Dass Vitamine wichtig sind, sagt schon ihr Name, dessen erster Bestandteil „vita“ das lateinische Wort für „Leben“ bildet. Zu den besonders wichtigen Vitaminen gehört das E-Vitamin.
Thema 5502 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 17478 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.14% |